Plakat-WNRT-2016_01

Highlight

Welt-Nichtrauchertag 31. Mai 2016

Am 31. Mai 2016 ist Weltnichtrauchertag. Das diesjährige von der Deutschen Krebshilfe und dem Aktionsbündnis Nichtrauchen e.V. ausgegebene Motto in Deutschland lautet: Kein Platz für giftige Botschaften. Stoppt Tabakwerbung jetzt! Das ABNR fordert zum Weltnichtrauchertag 2016 die Mitglieder des Deutschen Bundestages auf, ein Außenwerbeverbot für Tabakprodukte umzusetzen. Denn Tabakwerbung wirkt – sie verführt nachgewiesenermaßen Jugendliche

[weiterlesen …]

  • Verantwortlich für diese Seite ist Apotheker Joachim Freischem, Pippinstr. 24, 82131 Gauting / München, Tel: (089) 89340508, Fax: (089) 89340588, j.freischem@aeses.de.
  • Zuständige Apothekerkammer: Bayerische Landesapothekerkammer (www.blak.de) Maria-Theresia-Str. 28, 81675 München Berufsordnung für Apothekerinnen und Apotheker in Bayern: www.blak.de Gesetzliche Berufsbezeichnung, verliehen in Deutschland: Apotheker
  • Disclaimer / Haftungsbeschränkung: Alle Daten basieren auf Recherchen im Internet. Der Autor Joachim Freischem hat die Informationen, die Sie auf dieser WebSite vorfinden, nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Der Autor übernimmt jedoch keine Garantie und/oder Haftung – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Erst recht nicht ist er verantwortlich für Inhalte auf verlinkten Seiten. Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit! Sie sollten Informationen aus dem Internet grundsätzlich niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Keinesfalls ersetzt diese WebSite ein ärztliches Gespräch, eine ärztliche Diagnose oder eine ärztliche Behandlung. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie niemals Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Die Nutzer dieser WebSite erklären sich damit einverstanden, auf diese WebSite und deren Inhalte auf eigenes Risiko zuzugreifen. Weder Joachim Freischem noch Dritte, die in die Erstellung, Produktion oder Übermittlung dieser WebSite involviert sind, sind haftbar für Schäden oder Verletzungen, die aus dem Zugang oder der Nutzung dieser WebSite entstehen könnten.
  • Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme: Im Falle einer Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art aus urheber-, heilmittelwerberechtlichen sowie markenrechtlichen Angelegenheiten bitte ich um umgehende Benachrichtigung über info@aeses.de. Unnötige Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten sind auf diese Weise zu vermeiden. Falls Ansprüche der oben genannten Art reklamiert werden, sage ich bereits hier - vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung - Abhilfe zu, durch die eine eventuelle Wiederholungsgefahr verbindlich ausgeschlossen ist. Eine dennoch ergehende Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende, kostenlose (!) Kontaktaufnahme über die angegebene E-Mail info@aeses.de würde sodann wegen Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückgewiesen. In diesem Sinne unnötige bzw. unberechtigte Abmahnungen und Folgemaßnahmen würden mit einer negativen Feststellungsklage beantwortet
  • Datenschutz: Oncotrends.de benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”); s.a.: Impressum / Datenschutz
  • Realisation: www.aeses.de

Im Focus

Nab-Paclitaxel plus Carboplatin beim fortgeschrittenen NSCLC: Wirksame Platin-Doublette mit bester Verträglichkeit

Seit gut einem Jahr steht für Patienten mit fortgeschrittenem, nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) nab-Paclitaxel (ABRAXANE®) zur Verfügung. Nab-Paclitaxel, die einzige albuminbasierte Nanotechnologieformulierung von Paclitaxel, stellt in Kombination mit Carboplatin eine wirksame und effektive Option zur Erstlinientherapie dar, sofern keine potenziell kurative Operation und/oder Strahlentherapie möglich ist (1). In der Zulassungsstudie überzeugte die Platin-Doublette durch hohe Ansprechraten

[weiterlesen …]

Metastasiertes Mammakarzinom: Doppelplus-Empfehlung für nab-Paclitaxel von AGO erneut bestätigt

In ihrer Anfang März 2016 aktualisierten Leitlinie bestätigte die Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft für Gynäkologische Onkologie (AGO) erneut ihre Doppelplus-Empfehlung für den Einsatz von nab-Paclitaxel (Abraxane®) als palliative Chemotherapie nach Anthrazyklin-Vorbehandlung des metastasierten HER2-negativen/HR-positiven Mammakarzinoms (1). Die Empfehlung gilt unabhängig davon, ob Anthrazykline in der metastasierten oder adjuvanten Situation gegeben wurden. Eine „einfache Plus-Empfehlung“ gilt

[weiterlesen …]

Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel/Gemcitabin firstline bewährt sich

Die Kombination nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Gemcitabin erweist sich als bewährte First-Line-Therapie des metastasierten Pankreaskarzinoms, auf deren Basis Folgetherapien aufbauen können. Das zeigen beim ASCO Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO-GI) präsentierte Daten: In einer Post-hoc-Analyse der MPACT-Zulassungsstudie war eine Second-Line-Therapie im Anschluss an nab-Paclitaxel + Gemcitabin mit einem signifikant längerem Gesamtüberleben (OS) verbunden als nach einer Gemcitabin-Monotherapie

[weiterlesen …]

Aktualisierte Ergebnisse zur Phase III der German Breast Group (GBG) zeigen, …

… dass bei reduzierter Dosis von Nab-Paclitaxel (ABRAXANE®) bei Hochrisiko-Brustkrebs im Frühstadium die Wirksamkeit erhalten und die Verträglichkeit verbessert wird Abstract P1-14-11 „nab-Paclitaxel at a dose of 125 mg/m² weekly is equally efficacious but less toxic than at 150 mg/m² Results from the neoadjuvant randomized GeparSepto study (GBG 69)“ San Antonio Breast Cancer Symposium, 17

[weiterlesen …]

image001

NSCLC: Nab-Paclitaxel ist neue Option in der Erstlinie

Verbesserter therapeutischer Index mit höherer Ansprechrate – DGP 2015 Mit der Zulassungserweiterung von nab-Paclitaxel steht nun auch für NSCLC-Patienten die lösungsmittelfreie Taxan-Formulierung als weitere Option in der Erstlinientherapie zur Verfügung. Prof. Dr. Griesinger kommentiert die Studienergebnisse, die beim DGP 2015 präsentiert wurden. Lesen Sie mehr dazu auf der WebSite der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

Krebserkrankungen

ASCO 2016 – Wichtig zu wissen

Riesenwelle früher klinischer Daten zur gezielten und zur Immuntherapie, aber der Tsunami ist noch nicht im Therapiealltag angekommen Der diesjährige Kongress der American Society for Clinical Oncology (ASCO) war geprägt von Ergebnissen aus frühen klinischen Studien zu unterschiedlichen Formen der gezielten Therapie und vor allem der Immuntherapie. Es gibt inzwischen wohl keine Krankheitsentität mehr, bei

[weiterlesen …]

Substanzen

ASCO 2016: Neue Langzeitdaten bei Patienten mit fortgeschrittenem malignen Melanom

KEYNOTE-006: 2-Jahresdaten zeigen überlegenes Gesamtüberleben für Pembrolizumab versus Ipilimumab KEYNOTE-001: 3‑Jahresdaten zeigen klinischen Nutzen im Hinblick auf Ansprechrate, Ansprechdauer und Gesamtüberleben für Pembrolizumab MSD hat im Rahmen der 52. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO), die vom 3. bis zum 7. Juni 2016 in Chicago (USA) stattfand, die finalen Daten zum Gesamtüberleben der

[weiterlesen …]

Wissenschaft

Ernährung und Strahlentherapie: Mangelernährung und Gewichtsverlust gezielt abwenden

Bis zu 80 Prozent aller Patienten mit einer Krebserkrankung im Magen oder in der Speiseröhre sind bereits mangelernährt, bevor sie eine Behandlung beginnen. Eine Strahlentherapie kann zu Übelkeit und Erbrechen führen, die diesen Effekt noch verstärken. Dabei können Mangelernährung und Gewichtsabnahme sich negativ auf das Wohlbefinden und den Therapieerfolg auswirken. Mit individuell zugeschnittenen Ernährungskonzepten können

[weiterlesen …]

Tipps

Krebsrisiko Alkohol – die unterschätzte Gefahr:

Deutliche Unterschiede bei den Risiken für Frauen und Männer Die neue Ausgabe des Newsletters ALKOHOLSPIEGEL der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) informiert über den Zusammenhang zwischen Alkoholkonsum und erhöhtem Krebsrisiko für Frauen und Männer. Köln, 15. Juni 2016. Jeder Tropfen Alkohol, der getrunken wird, schädigt als Zellgift den Körper. Selbst geringe Mengen erhöhen die Wahrscheinlichkeit

[weiterlesen …]

Gesundheitspolitik

Onkologie – Beruf oder Berufung? 2. Autumn School für Medizinstudierende 2016

Mit der „2. Autumn School für Medizinstudierende“ wollen wir Ihre Begeisterung für die Onkologie wecken. Zwei Tage lang geben Ihnen führende Experten der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. detaillierte Einblicke in die Krebsmedizin. Erfahren Sie, wie Sie Ihre beruflichen Pläne und Visionen verwirklichen können – sei es in der experimentellen Grundlagenforschung oder in der täglichen interdisziplinären Versorgung,

[weiterlesen …]

Pharmaindustrie

Fortschritt bei Lungenkrebs. Alectinib: zielgerichtet wirksam und sicher

Grenzach-Wyhlen/Chicago, 6. Juni 2016 – Heute werden auf dem weltgrößten Krebskongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) aktuelle Studi-endaten zu Alectinib, einem Medikament für eine bestimmte Form von Lungen-krebs, präsentiert. Alectinib zählt zu den zielgerichtet wirkenden Medikamenten und entspricht dem Behandlungskonzept der personalisierten Medizin. Personalisierte Medizin trägt dazu bei, die richtige Therapie für die

[weiterlesen …]

Für Sie gelesen

FAZ-Beilage

Wenige Tage vor dem Deutschen Krebs Kongress erschien eine FAZ-Beilage – in Kooperation erstellt von der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Krebshilfe. FAZ-Beilage als PDF herunterladen. (17,9 MB) Quelle: Deutsche Krebsgesellschaft