Mammakarzinom


Weitere Bezeichnungen: Brustkrebs, metastasierter Brustkrebs

Zentrum für Krebsregisterdaten: „Mit rund 70.000 Neuerkrankungen jährlich ist Brustkrebs die mit Abstand häufigste Krebserkrankung bei Frauen in Deutschland. Das Mammakarzinom tritt wesentlich früher auf als die meisten anderen Krebsarten. Etwa jede vierte betroffene Frau ist bei Diagnosestellung junger als 55 Jahre, jede zehnte unter 45 Jahre alt – ein Alter, in dem die meisten übrigen Krebserkrankungen zahlenmäßig noch kaum eine Rolle spielen.Die Neuerkrankungs- und Sterberaten folgen in Europa einem Ost-West Gradienten, auch in den neuen Bundesländern liegen sie immer noch deutlich niedriger als in den alten.“ (Quelle: www.krebsdaten.de)

In der EU neu zugelassene Substanzen:

Auch zugelassen: Lapatinib (Tyverb®)


In klinischer Prüfung befindliche Substanzen:

  • Neratinib (Puma Biotechnology)*
  • Palbociclib (Pfizer, Inhibitor der CDK4/6-Kinaseaktivität, in den USA zugelassen)*
  • Veliparib (AbbVie) (PARP inhibitor, „may be effective against triple-negative breast cancer“)*

Zulassungsverfahren abgebrochen:

  • Ramucirumab (Eli Lilly)*

Brustkrebs der Frau: derzeit gültige Fassung der Leitlinie auf onkopedia

http://www.dgho-onkopedia.de/de/mein-onkopedia/leitlinien/brustkrebs-der-frau


Clinicaltrials.gov

Search: Breast cancer
Search: Metastatic Breast Cancer
Search: SPY


Studies:
I-SPY 2


Sources:
ad Neratinib:

ad Palbociclib:

ad Ramucirumab:

ad T-DM1:

ad Veliparib: