Pharmaindustrie

Amgen erhält Zulassungserweiterung für Denosumab beim multiplen Myelom

23. April 2018

Zulassungserweiterung für XGEVA® (Denosumab): Prävention skelettbezogener Komplikationen bei Erwachsenen mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen und Knochenbefall schließt nun Patienten mit multiplem Myelom ein Erneut hat Amgen einen Meilenstein im Bereich der onkologischen Therapie erreicht: Wie das Biotechnologieunternehmen am 3. April bekannt gab, hat die Europäische Kommission eine Zulassungserweiterung für Denosumab (XGEVA®) zur Prävention skelettbezogener Komplikationen (pathologische Fraktur,

[weiterlesen …]



Therapiesequenz in der Behandlung des NSCLC gewinnt an Bedeutung

16. April 2018

Die kürzlich veröffentlichte S3-Leitlinie „Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms“ empfiehlt erstmals den sequentiellen Einsatz von ALK*-Tyrosinkinaseinhibitoren (TKIs) bei Patienten mit fortgeschrittenem, nichtkleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) (1). Damit stärken die Experten der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF), der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. (DKG) sowie der Deutschen Krebshilfe (DKH) die zielgerichtete Lungenkrebstherapie. Zudem sprechen sich

[weiterlesen …]



GI-Tumoren: Immunonkologische Therapiestrategien erfolgversprechend

9. April 2018

Immun-Checkpoint-Inhibitoren haben derzeit noch keine Zulassung für die Behandlung gastrointestinaler(GI-)Tumoren. Die Effektivität immunonkologischer Wirkstoffe wird aber in einer Vielzahl von Studien geprüft, etwa beim Magen- und kolorektalen Karzinom. Immunonkologika werden derzeit in verschiedenen Therapielinien als Monotherapie, in Kombination mit Chemotherapien oder auch als Doppelimmuntherapie (Nivolumab+Ipilimumab) bei GI-Tumoren getestet. Wie PD Dr. Alexander Stein, Hamburg, berichtete,

[weiterlesen …]



DKK 2018: NIS AVANTI – Avastin beim HER2-negativen mBC

9. April 2018

10 Jahre Zulassung, d. h. 10 Jahre Erfahrung im Therapiealltag, haben die Behandlung aus Avastin® (Bevacizumab) und Chemotherapie zu einer effektiven Standardoption in der Therapie des HER2-negativen metastasierten Mammakarzinoms (mBC) bei Patientinnen mit Behandlungs­druck entwickelt. Der Stellenwert der Avastin-Therapie war ein Thema beim 33. Deutschen Krebskongress in Berlin. Bei dem Mammakarzinom-Symposium der Roche Pharma AG

[weiterlesen …]



Niraparib und Rolapitant bereichern Antitumor- und Supportivtherapie

3. April 2018

Wie TESARO, ein auf Onkologie spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen, auf einem Symposium im Rahmen des diesjährigen Deutschen Krebskongresses bekannt gab, stehen mit dem PARP-Inhibitor ZEJULA® und dem NK1-Rezeptorantagonisten (NK1-RA) VARUBY® 2 neue Therapieoptionen in der Onkologie zur Verfügung. ZEJULA ist der erste in der Europäischen Union zugelassene orale, einmal täglich einzunehmende Poly (ADP-Ribose)-Polymerase (PARP) 1/2-Inhibitor, für

[weiterlesen …]



CHMP-Zulassungsempfehlung Trastuzumab-Biosimilar ABP 980

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine positive Empfehlung zur Zulassung von ABP 980, einem Trastuzumab-Biosimilar, ausgesprochen. ABP 980 wurde zur Zulassung für die Behandlung der gleichen Indikationen empfohlen, für die Trastuzumab (Herceptin®) in der Europäischen Union (EU) zugelassen ist, einschließlich HER2-positivem metastasiertem Brustkrebs, HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium und HER2-positivem metastasiertem

[weiterlesen …]



Mundipharma weitet sein Biosimilar-Portfolio aus und wird exklusiver Vertriebspartner von Celltrion Healthcare für das Trastuzumab-Biosimilar Herzuma®

Exklusive Vertriebs-und Marketingrechte in sieben europäischen Ländern einschließlich Deutschland, Italien und UK. Dritte Biosimilar-Kooperation mit Celltrion Healthcare festigt die Marktposition von Mundipharma im Biosimilar-Markt. Von 2007 bis 2020 können Schätzungen zufolge durch den Einsatz von Biosimilars im gesamten europäischen Gesundheitssystem zwischen 11,8 und 33,4 Milliarden Euro eingespart werden.1 Limburg, 19. März 2018. Das Mundipharma Global

[weiterlesen …]



ALK-positives NSCLC: Hohe Effektivität von Brigatinib auch bei Hirnmetastasen

Beim ALK-positiven nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (ALK+ NSCLC) sind Hirnmetastasen initial und im Therapieverlauf ein großes Problem. Für den ALK-Inhibitor Brigatinib gibt es in dieser Situation ermutigende Daten. An einem ALK+ NSCLC erkranken weltweit etwa 40.000 Menschen pro Jahr. Diese Translokation im Gen der anaplastischen Lymphomkinase betrifft meist jüngere Menschen (medianes Alter 52 Jahre) und Nie- bzw.

[weiterlesen …]



Benefit und Verträglichkeit von Abirateronacetat beim Hochrisiko-mHSPC

Männer mit neu diagnostiziertem Hochrisiko-mHSPC (metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom) können seit Ende 2017 auch mit Abirateronacetat (Zytiga®) plus Prednison/Prednisolon oder wie bisher üblich mit Docetaxel* – je in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) – behandelt werden. Ein indirekter Vergleich der beiden Optionen, der kürzlich beim ASCO-GU$ in San Francisco vorgestellt wurde, liefert Hinweise darauf, dass Abirateronacetat

[weiterlesen …]



Roche übernimmt Flatiron Health, um die branchenweite Entwicklung und Bereitstellung von bahnbrechenden Medikamenten für Krebspatienten zu beschleunigen

26. Februar 2018

Die Akquisition bringt zwei Unternehmen zusammen, die durch Fortschritte bei der Erfassung und Analyse von Gesundheitsdaten die Lebensqualität von Krebspatienten verbessern wollen Beide Unternehmen werden ihr gebündeltes Know-how einsetzen, um die Nutzung von Erfahrungswerten aus der medizinischen Praxis voranzutreiben und neue Industriestandards für die Forschung und Entwicklung in der Onkologie zu setzen Flatiron wird seine

[weiterlesen …]