Beiträge zum Stichwort ‘ Amgen ’

CHMP-Zulassungsempfehlung Trastuzumab-Biosimilar ABP 980

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine positive Empfehlung zur Zulassung von ABP 980, einem Trastuzumab-Biosimilar, ausgesprochen. ABP 980 wurde zur Zulassung für die Behandlung der gleichen Indikationen empfohlen, für die Trastuzumab (Herceptin®) in der Europäischen Union (EU) zugelassen ist, einschließlich HER2-positivem metastasiertem Brustkrebs, HER2-positivem Brustkrebs im Frühstadium und HER2-positivem metastasiertem

[weiterlesen …]



Zwei CHMP-Empfehlungen für Zulassungserweiterungen für Denosumab und Pegfilgrastim

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) hat zum einen sowohl eine positive Empfehlung zur Zulassungserweiterung von Denosumab (XGEVA®) zur Prävention skelettbezogener Komplikationen ausgesprochen, die nun auch Patienten mit multiplem Myelom einschließt. Zum anderen empfiehlt das CHMP Pegfilgrastim (Neulasta®) zur Applikation mittels des neuen Neulasta® Onpro®-Kits. Bei Amgen haben wir uns dazu verpflichtet,

[weiterlesen …]



STUDIE : DREI VIERTEL DER DEUTSCHEN FÜRCHTEN SICH VOR KREBS

5. Februar 2018

Repräsentative Umfrage zum Weltkrebstag am 4. Februar Fast jeder Zweite von der Krankheit betroffen Deutsche sehen Krebsforschung als wichtigstes Forschungsgebiet Krebs löst die größten Ängste bei den Deutschen aus. 75% der Bundesbürger fürchten sich vor dieser Krankheit. Vor Erkrankungen der Lunge wie Asthma sorgen sich beispielsweise nur 21% und vor Diabetes nur 14%. Am wenigsten

[weiterlesen …]



Bayer präsentiert neue Daten auf ASCO-GI-Kongress

22. Januar 2018

Daten bestätigen die klinische Relevanz von Stivarga® (Regorafenib) und Nexavar® (Sorafenib) / Neue Ergebnisse aus laufenden Studien bei metastasiertem Kolorektalkarzinom und hepatozellulärem Karzinom vorgestellt Abstracts: 412, 782, 611, 821, 824, 557, 427, 748, 206, 368, 441, 439 Bayer präsentiert auf dem diesjährigen ASCO-GI-Kongress (2018 American Society of Clinical Oncology Gastrointestinal Cancer Symposium) neue Daten zu

[weiterlesen …]



Erstes Bevacizumab-Biosimilar in der Europäischen Union zugelassen

22. Januar 2018

Die Zulassung basiert auf einem globalen Entwicklungsprogramm, das die hohe Biosimilarität von MVASI® gegenüber Avastin® (Bevacizumab) zeigt Amgen und Allergan plc. gaben am 18. Januar 2018 bekannt, dass die Europäische Kommission (EC) die Zulassung für einen Bevacizumab-Biosimilar (MVASI®) erteilt hat. MVASI® ist das erste von der EC zugelassene Bevacizumab-Biosimilar und wurde zugelassen zur Behandlung von

[weiterlesen …]



Innovationen und Optionen für eine zeitgemäße Gesundheitsversorgung

2. November 2017

Als Pionier in der Biotechnologie erforscht und entwickelt das Amgen seit mehr als 35 Jahren innovative Therapieansätze, die das Leben und Überleben von zahlreichen Patienten nachhaltig verbessert haben. Für die Zukunft ist Amgen gut gerüstet, wie Dr. Achim Rieth, Medical Development Director Therapeutic Area Hematology/Oncology bei Amgen, im Rahmen eines Pressegesprächs deutlich machte. Man werde

[weiterlesen …]



Osteoprotektion bei Knochenmetastasen: Verbesserung der Leitlinienimplementierung gefordert

2. November 2017

Viele Tumorarten metastasieren in die Knochen. So liegt die Inzidenz von Knochenmetastasen bei Patienten mit Mamma- und Prostatakarzinom zwischen 65 und 75%, bei Patienten mit fortgeschrittenem Bronchialkarzinom zwischen 30 und 40% (1). Zur osteoprotektiven Behandlung werden in der Leitlinie der European Society of Medical Oncology (ESMO) 2014 (2) osteoprotektive Substanzen wie der RANK-Ligand-Inhibitor Denosumab (XGEVA®)

[weiterlesen …]



Aktuelle Ergebnisse zu Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit Talimogen laherparepvec (T-VEC), Dabrafenib plus Trametinib oder niedrigdosiertem Ipilimumab beim fortgeschrittenen Melanom

26. Juli 2016

MSD gab kürzlich die Ergebnisse von drei separaten Studien bekannt, die den Anti-PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit anderen Therapieregimen – Talimogen laherparepvec (T-VEC), Dabrafenib plus Trametinib oder niedrigdosiertes Ipilimumab – bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom untersuchten. Diese Daten aus den Studien MASTERKEY-265, KEYNOTE-022 und KEYNOTE-029 wurden im Rahmen der

[weiterlesen …]



T-Vec: Onkolytische Immuntherapie auf dem Markt

6. Juli 2016

Talimogen laherparepvec (T-Vec) ist die erste onkolytische Immuntherapie gegen das maligne Melanom. Obwohl die Injektionslösung, die ein modifiziertes Herpes-simplex-Virus Typ 1 (HSV-1) enthält, direkt in die Melanome gespritzt wird, löse sie klare systemische Effekte aus, sagte Professor Dr. Axel Hauschild von der Universitäts-Hautklinik Kiel bei einem Symposium von Amgen in München. Das Medikament Imlygic® ist

[weiterlesen …]



AMGEN erhält positve Empfehlung des CHMP für IMLYGIC® (TALIMOGEN LAHERPAREPVEC)

27. Oktober 2015

IMLYGIC® ist die erste onkolytische Immuntherapie für Patienten mit fortgeschrittenem Melanom Amgen hat bekannt gegeben, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) eine positive Empfehlung für IMLYGIC® (Talimogen laherparepvec, kurz T-VEC) abgegeben hat. Die Empfehlung des Ausschusses lautet im Original “… IMLYGIC® (talimogene laherparepvec) be granted approval for the treatment of adults

[weiterlesen …]