Beiträge zum Stichwort ‘ Eribulin-Halaven ’

Dokumente des Arbeitskreises DRG und Gesundheitsökonomie (NUB)

26. Oktober 2017

Für das Jahr 2018 erstellt der Arbeitskreis DRG und Gesundheitsökonomie wiederum Vorlagen für NUB-Anfragen. Zum jetzigen Zeitpunkt bieten wir 68 Medikamente und Verfahren (Liste siehe unten). Ab sofort können Sie die Anträge herunterladen. Falls Ihnen auffällt, dass wir ein wichtiges Medikament oder eine Methode für unser Fachgebiet übersehen haben, teilen Sie uns dieses bitte schnellstmöglich

[weiterlesen …]



Zulassungserweiterung für Eribulin beim fortgeschrittenen Liposarkom

11. Mai 2016

Halaven® (Eribulin) ist jetzt in Deutschland und Österreich für die Behandlung erwachsener Patienten mit inoperablen fortgeschrittenen oder metastasierten Liposarkomen, die eine Vortherapie mit einem Anthrazyklin zur Behandlung der fortgeschrittenen oder metastasierten Krankheit (außer wenn ungeeignet) erhielten, erhältlich. Die Nachricht folgte auf den Beschluss der Europäischen Kommission zur Genehmigung der Zulassungserweiterung gemäß den Bestimmungen der Marktzulassung

[weiterlesen …]



Brustkrebs: Wirkmechanismus von Eribulin und Kombinationen

18. Dezember 2015

Wie bereits zuvor beobachtet, inhibiert Eribulin (Halaven®) den Prozess der Epithelialen-Mesenchymalen-Transition (EMT) von Tumorzellen und fördert den epithelialen Charakter der Zellen (Mesenchymale-Epitheliale-Transition, MET). Die Studie zeigt, dass Eribulin die Lokalisation von E-Cadherin, ein Transmembranprotein, in der Membran von Krebszellen aufrechterhält und damit die mesenchymale Veränderung der Tumorzelle und eine mögliche weitere Metastasierung einschränkt (1). Diese

[weiterlesen …]



Eribulin bisher erste Behandlung mit nachgewiesenem Gesamtüberlebensvorteil bei Weichteilsarkom-Subtypen

19. Oktober 2015

Eisai legte auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) in Basel fünf Abstracts vor, in denen neue Studiendaten über Eribulin und Lenvatinib vorgestellt werden. Phase-III-Daten zeigen, dass Halaven® (Eribulin) im Vergleich zu Dacarbazin einen signifikanten Gesamtüberlebensvorteil für Menschen mit fortgeschrittenem Leiomyosarkom (LMS) und adipozytärem Sarkom (ADI)1 bietet (13,5 bzw. 11,5 Monate,

[weiterlesen …]



Phase-III-Studie des Krebsmedikaments Eribulin bei Weichteilsarkomen zeigt positive Wirkung auf den primären Endpunkt „Gesamtüberleben“

Eisai gibt heute bekannt, dass die Phase-III-Studie (Studie 309) für Eribulin (Eribulin) bei Patienten mit Weichteilsarkom im Vergleich mit Dacarbazin eine statistisch signifikante Verlängerung des Gesamtüberlebens (primärer Endpunkt der Studie) aufweist. Bei keiner anderen systemischen Behandlung des lokal fortgeschrittenen bzw. metastasierten Weichteilsarkoms wurde bisher im Rahmen einer Phase-III-Studie eine Verlängerung des Gesamtüberlebens nachgewiesen.[1] Für Eribulin

[weiterlesen …]



Ergebnisse der gepoolten Analyse zweier Phase-III-Studien zu Eribulin: Signifikanter Überlebensvorteil bei Frauen mit HER2-negativem Brustkrebs

20. November 2014

Die Ergebnisse einer gepoolten Analyse von zwei Phase-III-Studien zu Halaven® (Eribulin) werden heute in Breast Cancer Research and Treatment veröffentlicht und zeigen, dass Eribulin das Gesamtüberleben bei Frauen gegenüber der Kontrollgruppe verbessert. Ein verbessertes Gesamtüberleben wurde bei Frauen mit negativem Status des humanen epidermalen Wachstumsfaktorrezeptors 2 (HER2) sowie bei Frauen mit dreifach negativem Brustkrebs (triple-negative

[weiterlesen …]



Eribulin bei Brustkrebs: Bei bestimmten Patientinnen überwiegen positive Effekte, bei anderen negative

4. November 2014

Beleg für geringen Zusatznutzen bei einer Patientengruppe / Bei anderen jeweils Anhaltspunkt oder Hinweis auf geringeren Nutzen Eribulin (Handelsname Halaven®) ist für Frauen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs zugelassen, bei denen die Krankheit trotz vorheriger medikamentöser Behandlung weiter fortgeschritten ist. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat in einer Dossierbewertung überprüft,

[weiterlesen …]



NUB Anträge 2015 online!

15. Oktober 2014

Unter „Dokumente der Arbeitskreise; AK DRG und Gesundheitsökonomie“ stehen nun die vollständigen NUB Anträge 2015 für Sie bereit. Damit verbunden ist ein großer Dank an die Mitglieder des Arbeitskreises, die diese Anträge vorbereitet haben: Matthäus Bauer, Cornelie Haag, Markus Thalheimer, Stefan Krause, Irene Fackler-Schwalbe, Christian Lotze, Achim Reckmann, Ulrike Klein und Helmut Ostermann! Quelle: DGHO

[weiterlesen …]



ESMO 2014: Eribulin bietet klinischen Nutzen ohne Beeiträchtigung der Lebensqualität

30. September 2014

Die Daten dreier Poster, die beim diesjährigen Jahreskongress der ESMO (European Society for Medical Oncology) 2014 vorgestellt wurden, liefern weitere Evidenz zum Wirksamkeits- und Lebensqualitäts(quality of life, QOL)-Profil von Halaven® (Eribulin) in der Behandlung des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Brustkrebses. Die Ergebnisse einer gepoolten Analyse von Daten aus zwei zulassungsrelevanten Phase-III-Studien, EMBRACE (Eisai Metastatic Breast

[weiterlesen …]



Eribulin in Deutschland zugelassen bei fortgeschrittenem Brustkrebs nach nur einer vorangegangenen Chemotherapie

3. Juli 2014

Eribulin ist nun für Frauen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs zugelassen, bei denen es nach mindestens einer Chemotherapie im fortgeschrittenen Stadium zu einer Progression gekommen ist. Die adjuvant oder nach einer Metastasierung angewendeten Vortherapien sollten ein Anthrazyklin und ein Taxan enthalten haben, es sei denn, diese Behandlungen waren für die Patientin ungeeignet (1). „Die

[weiterlesen …]