Beiträge zum Stichwort ‘ Hautkrebs ’

Aktuelle Daten zu Sicherheit und Wirksamkeit von Vemurafenib bei BRAF600-mutiertem fortgeschrittenen Melanom

19. September 2014

Vemurafenib ist sicher und wirksam, auch bei Patienten mit schlechter Prognose sowie bei Patienten mit symptomatischen, vortherapierten Hirnmetastasen. Dies zeigen die aktuellen Daten der Sicherheitsstudie MO25515 mit Vemurafenib bei Melanom-Patienten im Stadium IIIC und 4 sowie die BrainMets-Studie MO25743 mit Vemurafenib bei Melanom-Patienten mit Hirnmetastasen, die Dr. Michael Fluck aus Münster-Hornheide vorstellte. Die Sicherheitsstudie MO25515

[weiterlesen …]



Hautkrebs – Sonnenbrände schaden doppelt

26. Februar 2014

Uni Bonn: Entzündung durch UV-Strahlen fördert Ausbreitung von Krebszellen an Blutgefäßoberflächen Der Schwarze Hautkrebs ist besonders gefährlich, weil er Absiedlungen in lebenswichtigen Organen wie Lunge, Leber oder Gehirn bilden kann. UV-Strahlung gilt als wichtigster Auslösefaktor. Ein interdisziplinäres Team aus Forschern des Universitätsklinikums und des LIMES-Instituts der Universität Bonn hat nun herausgefunden, dass Sonnenbrände nicht nur

[weiterlesen …]



Hautkrebs – Wissenschaftlich begründete Empfehlungen zur Patientenaufklärung erschienen

14. Februar 2014

Hautkrebs gehört zu den weltweit häufigsten Tumorarten. Doch kaum eine andere Krebsart lässt sich besser durch Prävention vermeiden. Nun ist erstmals eine Leitlinie zur Prävention von Hautkrebs erschienen, die Ärzte bei der Patientenaufklärung unterstützen soll. „Eine Leitlinie, die sich auf höchstem wissenschaftlichem Niveau mit der Prävention, sowohl der Ursachenvermeidung als auch der Früherkennung, bei einer

[weiterlesen …]



Barmer GEK Arztreport 2014 Hautkrebsrepublik Deutschland

4. Februar 2014

Barmer GEK Arztreport 2014 Hautkrebsrepublik Deutschland Berlin (04.02.2014). In Deutschland steigt die Zahl der Menschen mit der Diagnose Hautkrebs rasant an. Laut Arztreport der Barmer GEK waren im Jahr 2012 rund 1,56 Millionen Menschen von bösartigen Neubildungen der Haut betroffen, manche Patienten mehrfach. An der gefährlichsten Form, dem malignen Melanom, litten 318.000 Menschen und damit

[weiterlesen …]



Vemurafenib (Zelboraf ®) bei Patienten mit nicht resezierbarem oder metastasiertem malignen Melanom

3. Februar 2014

33-Monats-Update der BRIM-3-Studie bestätigt die signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens bei Patienten mit nicht resezierbarem oder metastasiertem malignen Melanom Mit der Entwicklung und Zulassung des BRAF-Inhibitors Vemurafenib (Zelboraf®) konnte der jahrzehntelange Stillstand in der Therapie des fortgeschrittenen malignen Melanoms überwunden werden. Die Erfahrungen aus der täglichen Praxis und die Ergebnisse der Phase-III-Zulassungsstudie BRIM-3 dokumentieren den langfristigen

[weiterlesen …]



Dabrafenib bei schwarzem Hautkrebs: Zusatznutzen ist nicht belegt

2. Januar 2014

Bei Sterblichkeit, Symptomatik und Lebensqualität keine Unterschiede feststellbar / Bei Nebenwirkungen Daten zu unsicher Dabrafenib (Handelsname Tafinlar) ist seit August 2013 zur Behandlung von fortgeschrittenem schwarzem Hautkrebs zugelassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat mit einer frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) überprüft, ob dieser neue Wirkstoff gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie einen

[weiterlesen …]



Zur Kommentierung freigegeben: Patientenratgeber zu schwarzem Hautkrebs

18. Dezember 2013

Die Patientenleitlinie „Melanom“ steht bis zum 18. Januar 2014 zur öffentlichen Konsultation bereit. Betroffene, Interessierte und Experten sind eingeladen, den Ratgeber kritisch zu lesen und Kommentare an die Redaktion zurückzumelden. In Deutschland wird bei etwa 18.000 Menschen pro Jahr ein Melanom festgestellt. Damit Patienten kompetent an ihrer Behandlung mitwirken können, haben Experten und Betroffene die

[weiterlesen …]



Yervoy® (Ipilimumab) erhält in Europa die 1st-LINE-Zulassung für die Behandlung erwachsener Patienten mit fortgeschrittenem Melanom

11. November 2013

München, 11. November 2013 – Bristol-Myers Squibb gibt bekannt, dass Yervoy® (Ipilimumab) am 31. Oktober 2013 die Zulassung der Europäischen Kommission als 1st-LINE-Therapie bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenem (nichtresezierbarem oder metastasiertem) Melanom erhalten hat.1 Zum Zeitpunkt der ersten Zulassung von Ipilimumab für die Therapie Erwachsener mit vorbehandeltem, fortgeschrittenem Melanom im Juli 2011 stellte die Substanz

[weiterlesen …]



Den 13. September hat die European Skin Cancer Foundation (ESCF) zum „Tag des Hellen Hautkrebses“ ausgerufen.

13. September 2013

„Ich sehe was, was Du nicht siehst“ – Heller Hautkrebs entsteht meist direkt vor unseren Augen. Doch nur die wenigsten Betroffenen wissen um die Bedeutung der rauen, geröteten, manchmal blutenden Hautknoten, hinter denen in vier von fünf Fällen ein Basalzellkarzinom steckt. „Ohne gleich in Panik zu verfallen, ist es Zeit, dass sich in unserem Bewusstsein

[weiterlesen …]



GSK receives marketing authorisation from the European Commission for Tafinlar™ (dabrafenib)

2. September 2013

an oral treatment for unresectable or metastatic melanoma in adult patients with a BRAF V600 mutation GlaxoSmithKline plc announced today that the European Commission has granted marketing authorisation for Tafinlar™ (dabrafenib) as an oral targeted treatment indicated in monotherapy for unresectable melanoma (melanoma that cannot be removed by surgery) or metastatic melanoma (melanoma which has

[weiterlesen …]