Beiträge zum Stichwort ‘ metastasierter Brustkrebs ’

Online Portal zu metastasiertem Brustkrebs und Pankreaskarzinom

29. April 2014

Informationen für Ärzte über das metastasierte Mammakarzinom resp. metastasierte Pankreaskarzinom und deren Behandlung. Die Behandlung des metastasierten Mammakarzinom (metastatic breast cancer, mBC) ist trotz therapeutischer Fortschritte immer noch eine Herausforderung. Die Website „www.abraxane.de“ von Celgene Deutschland informiert Ärzte ausführlich über die neue Therapieoption mit Abraxane® (nab-Paclitaxel), Studiendaten und die Bedeutung in der Therapie des mBC.

[weiterlesen …]



ABRAXANE® plus Gemcitabin erhält europäische Marktzulassung zur Erstlinienbehandlung von Patienten mit metastasierendem Bauchspeicheldrüsenkrebs

8. Januar 2014

Erste neue Therapie zur Behandlung von metastasierendem Bauchspeicheldrüsenkrebs seit nahezu sieben Jahren zugelassen, was die Herausforderungen und Unmet Needs bei der Behandlung der Krankheit deutlich macht BOUDRY, Schweiz — (BUSINESS WIRE – 8. Januar 2014, 06:20 AM Eastern Standard Time) — Celgene International Sàrl, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Celgene Corporation (NASDAQ: CELG), hat heute bekannt

[weiterlesen …]



Abraxane® (nab-Paclitaxel) erhält die Zulassungserweiterung für Pankreaskarzinom

7. Januar 2014

Celgene International gab heute bekannt, dass Abraxane® (nab-Paclitaxel) von der europäischen Zulassungsagentur (EMA) – in Ergänzung zu metastasiertem Brustkrebs – die Zulassung für die Indikation Pankreaskarzinom (zusammen mit Gemcitabin) erhalten hat. Die EMA folgte damit der Empfehlung des CHMP vom November 2013, s.a. Meldung vom 22. November 2013. Laut Angaben von Celgene ist es die

[weiterlesen …]



Therapiefortschritt durch nab-Paclitaxel beim Pankreaskarzinom

17. Dezember 2013

Mit nab-Paclitaxel (Abraxane®) wird eine deutliche Verbesserung der Therapie des metastasierten Pankreaskarzinoms ermöglicht. Wie die Auswertung der MPACT-Studie ergab, war die Addition von nab-Paclitaxel zu Gemcitabin in allen Endpunkten zur Wirksamkeit einer Gemcitabin-Monotherapie überlegen. Dies zeigte sich in einer signifikanten Verlängerung des Gesamtüberlebens und des progressionsfreien Überlebens sowie einem signifikanten Vorteil bei der Ansprechrate. „Mit

[weiterlesen …]



Metastasierter Brustkrebs | Patientenmaterial

8. Dezember 2013

Das Unternehmen Celgene stellt Patientinnen und ihren Angehörigen zahlreiche Patientenmaterialien zu Verfügung, z.B.: Das will ich wissen Patientinnen fragen – Experten antworten Von Patientin zu Patientin Metastasierter Brustkrebs – Empfehlungen und Hinweisezum Umgang mit der Erkrankung Mit Veränderungen umgehen Schmink- und Farbberatung für Frauen mit Krebs Das Farbenspiel Hypnose zur Entspannung und Regeneration (Hör-CD) Trost

[weiterlesen …]



Warum der Basale Brustkrebs so aggressiv sein kann

28. November 2013

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Darunter ist eine Form besonders aggressiv: der Basale Brustkrebs, auch Östrogen-negativer Brustkrebs genannt. Forscher des Max-Delbrück-Centrums (MDC) haben jetzt Hinweise gefunden, warum diese Krebsart so bösartig sein kann. Zugleich identifizierten sie Angriffspunkte für die Entwicklung neuer und wirksamerer Therapien. Die Arbeit von Dr. Jane Holland, Prof. Walter Birchmeier

[weiterlesen …]



Positive CHMP-Empfehlung für nab-Paclitaxel/Abraxane® (Pankreaskarzinom)

22. November 2013

Celgene hat für Abraxane® (nab-Paclitaxel) vom Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) die positive Empfehlung zur Zulassung in metastasiertem Bauchspeicheldrüsen­krebs (Pankreaskarzinom) in Kombination mit Gemcitabin (Gemzar® / Lilly) erhalten. In Regel folgt die Zulassungsbehörde EMA der Empfehlung des CHMP, so dass in Kürze mit der Zulassungserweiterung für Abraxane® (nab-Paclitaxel)

[weiterlesen …]



Vorbericht zu systematischer Leitlinienrecherche für Brustkrebs publiziert

8. November 2013

Aktuelle Empfehlungen zeigen möglichen Änderungsbedarf bei DMP auf Ob sich aus aktuellen, methodisch hochwertigen Leitlinien ein Überarbeitungsbedarf für das Disease-Management-Programm (DMP) Brustkrebs ergibt, hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) überprüft. Die vorläufigen Ergebnisse liegen nun vor. Bis zum 6. Dezember 2013 können interessierte Personen und Institutionen schriftliche Stellungnahmen zu diesem Vorbericht

[weiterlesen …]



Pertuzumab: Anhaltspunkt für erheblichen Zusatznutzen

1. Juli 2013

Überlebensvorteil bei bestimmten Patientinnen / Keine Aussagen zum Schaden möglich Pertuzumab (Perjeta®) ist seit März 2013 in Deutschland als Zusatztherapie für bestimmte Patientinnen mit fortgeschrittenem, HER2-positivem Brustkrebs zugelassen. Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWIG) hat in einer frühen Nutzenbewertung gemäß Arzneimittelmarktneuordnungsgesetz (AMNOG) überprüft, ob dieser neue Wirkstoff gegenüber der bisherigen Standardtherapie einen

[weiterlesen …]