Beiträge zum Stichwort ‘ Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom ’

G-BA erkennt beträchtlichen Zusatznutzen für TAGRISSO® an

2. November 2017

Osimertinib ab November wieder regulär im deutschen Markt verfügbar Das Lungenkrebsmedikament TAGRISSO® (Osimertinib) hat heute durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) im Rahmen der erneuten Nutzenbewertung einen Anhaltspunkt für einen beträchtlichen Zusatznutzen gegen-über der zweckmäßigen Vergleichstherapie (Cisplatin plus Pemetrexed oder Car-boplatin plus Pemetrexed für Patienten nach Vorbehandlung mit einem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor, für die eine zytotoxische Chemotherapie infrage

[weiterlesen …]



Lungenkrebsmonat November

27. Oktober 2017

Awareness-Monat klärt über Risikofaktoren, Krankheitsverlauf und Weiterentwicklungen, wie die immunonkologische Therapie, in der Behandlung von fortgeschrittenem Lungenkrebs auf MSD: Wie in jedem Jahr, widmet sich der Lungenkrebsmonat November, auch Lung Cancer Awareness Month (LCAM) genannt, der Aufklärung rund um das Thema Lungenkrebs. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit sowie Patienten und Angehörige über Risikofaktoren, Krankheitsverlauf

[weiterlesen …]



Neuartige Krebsimmuntherapie von Roche in der EU zugelassen

26. Oktober 2017

Innovative Behandlungsoption für Patienten mit fortgeschrittenem Lungen- und Blasenkrebs Roche: In der Behandlung von Krebs wird aktuell kaum ein Thema so heiß diskutiert wie die Krebsimmuntherapie. Denn die Idee klingt so einfach wie auch vielversprechend: Ziel ist es, das körpereigene Immunsystem gegen den Krebs zu aktiveren. Bereits im vergangenen Jahr wurde in den USA mit

[weiterlesen …]



10 Jahre Avastin®

6. Oktober 2017

Feste Säule in der Therapie des NSCLC Seit 10 Jahren ist der monoklonale Antikörper Avastin® (Bevacizumab) zur Behandlung von inoperablem, fortgeschrittenem, metastasiertem oder rezidivierendem nicht-kleinzelligem Nicht-Plattenepithel-Bronchialkarzinom (NSCLC) ohne Treibermutation zugelassen.1 Mit mehr als 2,5 Millionen behandelten Patienten2 hat sich Avastin schnell als wirksamer und gut verträglicher Therapiestandard etabliert. Der Antikörper wurde als erster anti-angiogener Wirkstoff

[weiterlesen …]



NSCLC und Urothelkarzinom

6. Oktober 2017

Zulassung für Tecentriq® – Die nächste Generation der Krebsimmuntherapie Der PD-L1-Inhibitor Tecentriq (Atezolizumab) ist ab sofort in der Europäischen Union (EU) für vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) sowie für Patienten mit fortgeschrittenem metastasiertem Urothelkarzinom (mUC), die nicht für eine Cisplatin-haltige Therapie geeignet oder mit Platin vorbehandelt sind, zugelassen.1 In beiden Indikationen ist Tecentriq

[weiterlesen …]



Durvalumab und Osimertinib mit überzeugenden Phase-III-Studienergebnissen

5. Oktober 2017

Aktuelle Ergebnisse wichtiger Phase-III-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) zeigen: Durvalumab und Osimertinib erhöhen den Therapieerfolg für Patienten mit NSCLC in unterschiedlichen Krankheitsstadien. Als erste immunonkologische Substanz zeigte der Checkpoint-Inhibitor Durvalumab bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem, inoperablem NSCLC im Stadium III einen signifikanten Vorteil gegenüber Plazebo. Der PD-L1-Inhibitor verlängerte in der PACIFIC-Studie das mediane progressionsfreie Überleben

[weiterlesen …]



EU-Zulassung für Tecentriq® bei fortgeschrittenem NSCLC und Urothelkarzinom

28. September 2017

Der PD-L1-Inhibitor Tecentriq® (Atezolizumab) ist ab sofort in der Europäischen Union (EU) für vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) sowie für Patienten mit fortgeschrittenem Urothelkarzinom (mUC) zugelassen. (1) In beiden Indikationen ist Tecentriq der erste zugelassene PD-L1 (Programmed Death-Ligand 1)-Inhibitor, der zudem bei Patienten unabhängig vom PD-L1-Status wirksam und verträglich ist. (2-5) Neue Ära

[weiterlesen …]



Osimertinib verbessert das progressionsfreie Überleben bei Lungenkrebs signifikant und klinisch relevant

11. September 2017

Phase-III-Studie FLAURA: Osimertinib hat mit dem Erreichen des primären Endpunktes eine statistisch-signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens bei Patienten mit EGFR mutationspositivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom im Vergleich zur Standardtherapie gezeigt. Wie AstraZeneca bekannt gab, zeigen die Daten der Phase-III-Studie FLAURA eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens (PFS) unter Behandlung mit

[weiterlesen …]



AstraZeneca veröffentlicht Top-Line Ergebnisse der laufenden MYSTIC Studie

11. September 2017

Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC): AstraZeneca und sein globaler Forschungs- und Entwicklungs-zweig für Biologika, MedImmune, haben Ergebnisse der Phase-III-Studie MYSTIC veröffentlicht. Einer der primären Studienendpunkte, das progressionsfreie Überleben (PFS), wurde nicht erreicht. In der Erstlinientherapie des metastasierten nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) führte die Kombination aus Durvalumab und Tremelimumab nicht zu einem verbesserten PFS gegenüber einer platinbasierten Standardchemotherapie. Die

[weiterlesen …]



Hirnmetastasen: Gezielte Strahlentherapie drängt Krebs länger zurück

28. Juli 2017

Eine gezielte „stereotaktische“ Bestrahlung kann verhindern, dass es nach der Entfernung von Hirnmetastasen frühzeitig zum erneuten Krebswachstum kommt. Die Behandlung vermeidet weitgehend Komplikationen wie beispielsweise kognitive Einschränkungen, die mit einer kompletten Hirnbestrahlung einhergehen können, und sollte nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) die alternative Therapie sein. Vor allem Lungenkrebs, Brustkrebs und der bösartige

[weiterlesen …]