Beiträge zum Stichwort ‘ Pankreaskarzinom ’

Bauchspeicheldrüsenkrebs: Verdopplung von Genen macht Tumore so aggressiv

5. Februar 2018

Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den Krebserkrankungen mit der weltweit höchsten Sterblichkeit. Genetische Veränderungen, mit der sich die besondere Aggressivität und frühe Metastasierung dieser Krebsform erklären ließe, konnten bisher allerdings nicht gefunden werden. Ein Forschungsteam des Deutschen Krebskonsortiums (DKTK) und der Technischen Universität München (TUM) zeigt jetzt, dass diese Eigenschaften durch bestimmte Gen-Vervielfältigungen, die entlang unterschiedlicher Evolutionswege

[weiterlesen …]



7 auf einen Streich! Neue und aktualisierte Leitlinien in Onkopedia zum Jahresbeginn

22. Januar 2018

Die Akzeptanz und Umsetzung von Leitlinien in der täglichen Praxis hängt wesentlich von ihrer Aktualität ab. Jetzt können wir gleich 7 neue bzw. aktualisierte Leitlinien in Onkopedia vorstellen. Unser besonders großer Dank geht auch diesmal an die Erstautoren für die Koordination, an alle beteiligten Experten für die kritisch-konstruktive Diskussion und an die fleißigen Mitarbeiterinnen in

[weiterlesen …]



Metastasiertes Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel + Gemcitabin als Firstline-Therapie-Standard

18. Dezember 2017

Bei den diesjährigen Kongressen der European Society for Medical Oncology (ESMO) präsentierte Real-Life-Daten untermauern die Kombination nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Gemcitabin als Firstline-Standard beim metastasierten Pankreaskarzinom (1,2). QoliXane (Quality of Life and Transitional Research on Pancreatic Cancer) ist eine nicht-interventionelle Registerstudie, in die Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom, die eine Firstline-Behandlung mit nab-Paclitaxel + Gemcitabin erhielten, an

[weiterlesen …]



Schizophrenie-Medikament bremst Bauchspeicheldrüsenkrebs

8. September 2016

Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum fanden heraus, dass ein Rezeptor für den Neurotransmitter Dopamin Wachstum und Ausbreitung des gefährlichen Bauchspeicheldrüsenkrebs fördert. Medikamente gegen Schizophrenie, die die Funktion dieses Rezeptors blockieren, verlangsamten in Mäusen das Tumorwachstum und bremsten die Metastasierung. Krebs der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) ist eine extrem aggressive Erkrankung: Fast ebenso viele Menschen, wie jedes Jahr

[weiterlesen …]



Patientenrekrutierung für drei neue Studien zur Behandlung von Pankreaskrebs gestartet

6. Juli 2016

Die Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) hat die Rekrutierung von Patienten für drei neue wissenschaftlich initiierte Studien (investigator initiated trials – IIT) im Bereich Pankreaskrebs gestartet. Für eine Teilnahme infrage kommen Betroffene, bei denen ein primär operables (NEONAX-Studie), lokal fortgeschrittenes, nicht operables bzw. grenzwertig operables (NEOLAP-Studie) oder metastasiertes (ALPACA-Studie) Pankreaskarzinom diagnostiziert wurde. Die Rekrutierungsphase läuft voraussichtlich

[weiterlesen …]



Krebs der Bauchspeicheldrüse: Feinste Schnitte und Stiche versprechen bessere Prognose

Die Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden weitet ihre Expertise in der roboterassistierten Chirurgie weiter aus. Dank des DaVinci-OP-Systems können die Operateure offene Eingriffe vermeiden, was insbesondere bei schwerwiegenden Krebserkrankungen zu kürzeren Genesungszeiten führt. Nachdem im Sommer vergangenen Jahres erstmals ein Krebspatient mit dem System minimalinvasiv an der Speiseröhre

[weiterlesen …]



Bauchspeicheldrüsenkrebs: Enzym macht Tumoren resistent

Forscher im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) und im Stammzellinstitut HI-STEM in Heidelberg entdeckten, warum manche Tumoren der Bauchspeicheldrüse so resistent gegen die Behandlung sind. Es zeigte sich, dass die Tumorzellen größere Mengen eines Enzyms produzieren, das viele Medikamente abbaut und das eigentlich in der Leber vorkommt. Blockierten die Forscher das Enzym, waren die Krebszellen wieder empfindlich

[weiterlesen …]



Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel/Gemcitabin firstline bewährt sich

11. Februar 2016

Die Kombination nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Gemcitabin erweist sich als bewährte First-Line-Therapie des metastasierten Pankreaskarzinoms, auf deren Basis Folgetherapien aufbauen können. Das zeigen beim ASCO Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO-GI) präsentierte Daten: In einer Post-hoc-Analyse der MPACT-Zulassungsstudie war eine Second-Line-Therapie im Anschluss an nab-Paclitaxel + Gemcitabin mit einem signifikant längerem Gesamtüberleben (OS) verbunden als nach einer Gemcitabin-Monotherapie

[weiterlesen …]



Update Pankreaskarzinom – aktuelle Daten und Fakten vom ASCO-GI 2016

11. Februar 2016

Das Pankreaskarzinom hat die schlechteste Prognose aller bösartigen Bauchtumoren; auch nach einer Operation ist die Lebenserwartung oft auf wenige Monate beschränkt. Was es Neues zu Diagnostik und Therapie gibt und was das für die Arbeit im klinischen Alltag bedeutet, wurde auf dem diesjährigen Symposium der ASCO zu gastrointestinalen Tumoren (ASCO-GI) in San Francisco (21.–23. Januar

[weiterlesen …]



Wissenschaftler wollen ersten Früherkennungstest für Pankreaskrebs praxistauglich machen

18. Januar 2016

BMBF fördert Entwicklungsstudie mit 3,6 Mio. Euro Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert in den nächsten vier Jahren eine von Prof. Julia Mayerle und Prof. Markus M. Lerch von der Universitätsmedizin Greifswald initiierte Multizenterstudie mit 3,6 Mio. Euro. Ziel ist die Entwicklung eines Metabolom-basierten diagnostischen Tests zur Früherkennung von Bauchspeicheldrüsenkrebs für die klinische

[weiterlesen …]