Afatinib (Giotrif)


Schnell-Check

• Wirkstoff: Afatinib
• Handelsname: Giotrif ®
• Therapeutisches Gebiet: Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom (NSCLC)
• Pharmazeutischer Unternehmer: Boehringer Ingelheim
• Giotrif ® Produkt-WebSite: www.giotrif.com

• Giotrif ® Fachinformation: www.fachinfo.de

• Zulassungsstatus: European public assessment report (EPAR) der EMA – auf Englisch
• EPAR: Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit – auf Deutsch (PDF)

• Nutzenbewertung durch IQWiG: WebSite des G-BA / Nutzenbewertung (pending)
• Nutzenbewertungsverfahren durch G-BA: WebSite des G-BA / Dossier


Details

Beschreibung
Besonderheiten
Studien
Links
Literatur / Quellen


Beschreibung
Afatinib* ist der erste irreversible ErbB-Family-Blocker, der die Signalweiterleitung aller relevanten Rezeptoren der ErbB-Family EGFR (ErbB1), HER2 (ErbB2), ErbB3 und ErbB4 blockiert. Die Rezeptoren der ErbB-Family spielen eine wichtige Rolle bei Wachstum und Progression vieler Tumorerkrankungen. Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC und EGFR-Mutation können daher von einer zielgerichteten Therapie mit Afatinib* profitieren. (1) Die Substanz befindet sich derzeit bei Kopf-Hals-Tumoren in der klinischen Entwicklung Phase-III.

Die Zulassung für Afatinib / Giotrif ® zur Erstlinientherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC mit häufigen EGFR-Mutationen (del19/L858R) wurde von der FDA im Juli 2013 für die USA erteilt (2). In Europa folgte die Zulassung durch die EMA im September 2013 für die Behandlung von EGFR-TKI-naiven Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC mit aktivierenden EGFR-Mutationen. Bei den entsprechenden Behörden in Asien und weiteren Ländern ist die Zulassung beantragt.


Besonderheiten
Die Zulassung von Giotrif ® basiert auf den Ergebnissen der LUX-Lung 3-Studie, die in dieser Indikation bei Patienten in einer prospektiv geplanten Subgruppe mit häufigen EGFR-M+ (del 19 und L858R) ein progressionsfreies Überleben (PFS) von 13,6 Monaten gezeigt hat (vs. 6,9 Monaten unter Cisplatin/Pemetrexed; HR 0,47; p < 0,001). Das PFS wurde durch eine unabhängige, zentrale radiologische Beurteilung erhoben und betrug in der Gesamtpopulation (alle EGFR-Mutationen) 11,1 Monate unter Afatinib* verglichen mit 6,9 Monaten unter Cisplatin/Pemetrexed (HR 0,58; p < 0,001). (3) Atemnot, Husten und Schmerzen gehören zu den Leitsymptomen der Erkrankung und schränken die Lebensqualität stark ein. In der LUX-Lung 3-Studie wurden die Symptome und die gesundheitsbezogene Lebensqualität mittels standardisierter Fragebögen (EORTC QLQ-C30/QLQ-LC13) erhoben. Die Therapie mit Afatinib* verlängerte signifikant die Zeit bis zur Verschlechterung der Leitsymptome Atemnot (p = 0,015) und Husten (p = 0,007) und verbesserte die Lebensqualität der Patienten signifikant im Vergleich mit Cisplatin/Pemetrexed. (4) Unter der Therapie mit Afatinib / Giotrif ® traten klassenspezifische Nebenwirkungen auf, die reversibel und handhabbar waren. Die häufigsten Nebenwirkungen ≥ Grad 3 waren Diarrhoen (14,4%) und Hautausschlag/Akne (16,2%). Therapiebedingte Abbrüche waren selten (8% vs. 12% unter Cisplatin/Pemetrexed), lediglich 1,3% der Patienten brachen die Therapie aufgrund von Diarrhoe und 0% aufgrund von Hautausschlag/Akne ab. (3)
Studien


Links


Literatur / Quellen
1. Solca F et al. J Pharmacol Exp Ther. 2012;343(2):342-350.
2. U.S. GILOTRIF™ Prescribing Information.
3. Sequist LV et al. JCO. 2013.doi:10.1200/JCO.2012.44.2806.
4. Yang JC et al. JCO. 2013.doi: 10.1200/JCO.2012.46.1764.