Highlight

Vom 25. bis 29. Juni 2018: Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin“

Bereits zum dritten Mal startet die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) eine urologische Themenwoche: Nachdem 2017 mit den Themenwochen Hodenkrebs und Prostatakrebs das neue Format der Patientenaufklärung mit großer Resonanz in der Öffentlichkeit eingeführt werden konnte, steht nun die Urologische Themenwoche „Alarmzeichen Blut im Urin“ vor der Tür. Damit rückt die DGU in Kooperation

[weiterlesen …]

  • Datenschutzerklärung:Hier können Sie unsere Datenschutzerklärung lesen.
  • Verantwortlich für diese Seite ist Apotheker Joachim Freischem, Pippinstr. 24, 82131 Gauting / München, Tel: (089) 89340508, Fax: (089) 89340588, j.freischem@aeses.de.
  • Zuständige Apothekerkammer: Bayerische Landesapothekerkammer (www.blak.de) Maria-Theresia-Str. 28, 81675 München Berufsordnung für Apothekerinnen und Apotheker in Bayern: www.blak.de Gesetzliche Berufsbezeichnung, verliehen in Deutschland: Apotheker
  • Disclaimer / Haftungsbeschränkung: Alle Daten basieren auf Recherchen im Internet. Der Autor Joachim Freischem hat die Informationen, die Sie auf dieser WebSite vorfinden, nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Der Autor übernimmt jedoch keine Garantie und/oder Haftung – weder ausdrücklich noch stillschweigend – für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Angaben. Erst recht nicht ist er verantwortlich für Inhalte auf verlinkten Seiten. Wichtiger Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit! Sie sollten Informationen aus dem Internet grundsätzlich niemals als alleinige Quelle für gesundheitsbezogene Entscheidungen verwenden. Keinesfalls ersetzt diese WebSite ein ärztliches Gespräch, eine ärztliche Diagnose oder eine ärztliche Behandlung. Bei gesundheitlichen Beschwerden fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Nehmen Sie niemals Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker ein! Die Nutzer dieser WebSite erklären sich damit einverstanden, auf diese WebSite und deren Inhalte auf eigenes Risiko zuzugreifen. Weder Joachim Freischem noch Dritte, die in die Erstellung, Produktion oder Übermittlung dieser WebSite involviert sind, sind haftbar für Schäden oder Verletzungen, die aus dem Zugang oder der Nutzung dieser WebSite entstehen könnten.
  • Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme: Im Falle einer Geltendmachung von Ansprüchen jeglicher Art aus urheber-, heilmittelwerberechtlichen sowie markenrechtlichen Angelegenheiten bitte ich um umgehende Benachrichtigung über info@aeses.de. Unnötige Rechtsstreitigkeiten, Abmahnungen und Kosten sind auf diese Weise zu vermeiden. Falls Ansprüche der oben genannten Art reklamiert werden, sage ich bereits hier - vor einer endgültigen rechtsverbindlichen Klärung - Abhilfe zu, durch die eine eventuelle Wiederholungsgefahr verbindlich ausgeschlossen ist. Eine dennoch ergehende Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende, kostenlose (!) Kontaktaufnahme über die angegebene E-Mail info@aeses.de würde sodann wegen Nichtbeachtung einer Schadensminderungspflicht zurückgewiesen. In diesem Sinne unnötige bzw. unberechtigte Abmahnungen und Folgemaßnahmen würden mit einer negativen Feststellungsklage beantwortet
  • Datenschutz: Oncotrends.de benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (“Google”); s.a.: Impressum / Datenschutz
  • Realisation: www.aeses.de

Im Focus

nab-Paclitaxel + Carboplatin als Behandlungsoption bei älteren Patienten mit NSCLC

In der Phase-III-Zulassungsstudie zeigten Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC > 70 Jahre unter der Firstline-Therapie mit nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Carboplatin im Vergleich zu konventionellem Paclitaxel + Carboplatin ein signifikant längeres medianes Gesamtüberleben (OS) von 19,9 versus 10,4 Monaten (p=0,009) (1). Im laufenden Studienprogramm ABOUND werden verschiedene Aspekte der Anwendung von nab-Paclitaxel + Carboplatin adressiert. In der

[weiterlesen …]

Metastasiertes Pankreaskarzinom: nab-Paclitaxel + Gemcitabin als Firstline-Therapie-Standard

Bei den diesjährigen Kongressen der European Society for Medical Oncology (ESMO) präsentierte Real-Life-Daten untermauern die Kombination nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Gemcitabin als Firstline-Standard beim metastasierten Pankreaskarzinom (1,2). QoliXane (Quality of Life and Transitional Research on Pancreatic Cancer) ist eine nicht-interventionelle Registerstudie, in die Patienten mit metastasiertem Pankreaskarzinom, die eine Firstline-Behandlung mit nab-Paclitaxel + Gemcitabin erhielten, an

[weiterlesen …]

Wirksamkeit von nab-Paclitaxel beim metastasierten Brustkrebs

Auf dem ESMO 2016 wurden erstmals Wirksamkeitsdaten der prospektiven, multizentrischen, nicht-interventionellen Studie Nabucco vorgestellt. Eingeschlossen werden sollten Patientinnen mit metastasiertem Brustkrebs, bei denen eine Erstlinienbehandlung fehlgeschlagen und für die eine standardmäßige Anthracyclin-enthaltende Therapie nicht angezeigt ist, die mit nab-Paclitaxel (Abraxane®) behandelt wurden. Ausgewertet wurden 697 Patientinnen aus über 100 onkologischen Ambulanzen in Deutschland. Die mediane

[weiterlesen …]

Innovationen und Optionen für eine zeitgemäße Gesundheitsversorgung

Als Pionier in der Biotechnologie erforscht und entwickelt das Amgen seit mehr als 35 Jahren innovative Therapieansätze, die das Leben und Überleben von zahlreichen Patienten nachhaltig verbessert haben. Für die Zukunft ist Amgen gut gerüstet, wie Dr. Achim Rieth, Medical Development Director Therapeutic Area Hematology/Oncology bei Amgen, im Rahmen eines Pressegesprächs deutlich machte. Man werde

[weiterlesen …]

Patientenrekrutierung für drei neue Studien zur Behandlung von Pankreaskrebs gestartet

Die Arbeitsgemeinschaft Internistische Onkologie (AIO) hat die Rekrutierung von Patienten für drei neue wissenschaftlich initiierte Studien (investigator initiated trials – IIT) im Bereich Pankreaskrebs gestartet. Für eine Teilnahme infrage kommen Betroffene, bei denen ein primär operables (NEONAX-Studie), lokal fortgeschrittenes, nicht operables bzw. grenzwertig operables (NEOLAP-Studie) oder metastasiertes (ALPACA-Studie) Pankreaskarzinom diagnostiziert wurde. Die Rekrutierungsphase läuft voraussichtlich

[weiterlesen …]

Krebserkrankungen

Herausforderung für Apotheken: Der onkologische Patient

Der Anstieg der jährlichen Neuerkrankungen an Krebs und der vermehrte Einsatz von Oralia in der ambulanten Tumortherapie stellen Apothekerinnen und Apotheker zunehmend vor kommunikative, aber auch fachliche Herausforderungen. Zur Unterstützung der kompetenten Beratung in der Apotheke bietet der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums Informationsmaterialien zu häufig gefragten Themen an. Sie können an Kunden weitergegeben werden

[weiterlesen …]

Substanzen

EU-Zulassung für Osimertinib als Erstlinientherapie beim EGFR-mutationspositiven NSCLC

Die Europäische Kommission hat Osimertinib (TAGRISSO®) am 7. Juni 2018 für die Erstlinientherapie von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC (nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom) mit aktivierenden Mutationen des EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der Phase-III-Studie FLAURA, die im renommierten New England Journal of Medicine publiziert wurden.1,2 „Diese Zulassungserweiterung

[weiterlesen …]

Wissenschaft

Jahrestagung 2018 verzeichnet Rekordzahl an wissenschaftlichen Beiträgen

Die Hämatologie und Medizinische Onkologie befindet sich in einer faszinierenden Phase des Umbruchs in einem der dynamischsten Fachgebiete der Medizin. Die größten Herausforderungen sind die kritische Bewertung und der rasche Transfer von neuen Erkenntnissen in der Diagnostik und Therapie von Blutkrankheiten und soliden Tumoren in die Patientenversorgung. Auf der Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen

[weiterlesen …]

Tipps

Innovative App zur onkologischen Supportivtherapie

Die Plattform onkowissen.de stellt Apps zur Wissensvermittlung in einer Vielzahl von onkologischen Indikationen zur Verfügung. Die App zur Edukation im Bereich der onkologischen Supportivtherapie wurde mit Hilfe eines Grants der Firma RIEMSER Pharma GmbH entwickelt. An der inhaltlichen Erarbeitung war ein interdisziplinäres Team von 15 onkologischen Experten beteiligt. Die App Onkowissen Supportivtherapie ist seit der

[weiterlesen …]

Gesundheitspolitik

Biosimilar von intravenösem Trastuzumab auf dem Markt

Kürzlich wurde die Markteinführung eines Trastuzumab-Biosimilars (ONTRUZANT®) in Deutschland bekannt gegeben. ONTRUZANT® ist ein Biosimilar von HERCEPTIN®* (Trastuzumab/TRZ) zur Behandlung von Brustkrebs im Frühstadium, metastasierendem Brustkrebs und metastasierendem Magenkarzinom. Dies ist das erste in Europa zugelassene Trastuzumab-Biosimilar (1), das nun auch in Deutschland zur Verfügung steht. Laut Anforderungen der europäischen Arzneimittelagentur EMA müssen Biosimilars dem

[weiterlesen …]

Pharmaindustrie

Perjeta: Neue Perspektiven in der Behandlung des frühen HER2-positiven Mammakarzinoms

Zielgerichtete Therapien beim HER2-positiven Mammakarzinom verbessern die Prognose der betroffenen Patientinnen deutlich. Im metastasierten Setting ist die Therapiesequenz mit Perjeta® (Pertuzumab) in Kombination mit Herceptin® (Trastuzumab) und Docetaxel in der First-Line sowie Kadcyla®▼ (Trastuzumab Emtansin) in der Second-Line fest etabliert – die Patientinnen haben damit die Chance auf einen maximalen Überlebensvorteil.1,2 Seit Ende Mai 2018

[weiterlesen …]

Für Sie gelesen

Krebsdiagnosen zuverlässiger machen

Das Start-up inveox widmet sich einem enorm wichtigen, aber nahezu unsichtbaren Bereich der Medizin: der Pathologie. Das von Studierenden und Alumni der Technischen Universität München (TUM) gegründete Unternehmen will mit seinen Erfindungen die Untersuchung von Gewebeproben automatisieren und digitalisieren. Jetzt hat das Team eine voll funktionsfähige Vor-Serien-Version seines Systems vorgestellt. „Beim Stichwort Pathologie denken Nicht-Mediziner

[weiterlesen …]

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen