Bayer präsentiert Daten zu Regorafenib auf Krebskongress ASCO-GI 2017

24. Januar 2017 | Kategorie: Substanzen

 

Haematologie-info  

2017 American Society of Clinical Oncology Gastrointestinal Cancer Symposium (ASCO GI): Abstracts: 229P, 344P, 374P, 320P, 769P, 700P, 721P

Bayer präsentiert auf dem diesjährigen ASCO-GI-Kongress (2017 American Society of Clinical Oncology Gastrointestinal Cancer Symposium) Daten zu seinem Krebsmedikament Regorafenib in sieben Abstracts zu fortgeschrittenem Leber- und Kolorektalkrebs. Darunter sind auch Ergebnisse aus zusätzlichen Analysen der Phase-III-Studie RESORCE, die Regorafenib bei Patienten mit inoperablem Leberzellkarzinom (hepatocellular carcinoma, HCC) untersuchte, deren Erkrankung unter einer Behandlung mit Nexavar® (Sorafenib) fortgeschritten war. Außerdem werden Daten aus mehreren Studien zu Regorafenib bei Kolorektalkrebs vorgestellt, darunter Ergebnisse aus der RECORA Studie, die den Einsatz von Regorafenib bei Kolorektalkrebs im klinischen Alltag untersuchte. Die vorgestellten Daten unterstreichen das Potenzial von Regorafenib bei verschiedenen Krebsarten. Der ASCO-GI-Kongress findet vom 19. – 21. Januar 2017 in San Francisco, Kalifornien (USA) statt.

Regorafenib ist unter dem Markennamen Stivarga® bereits in vielen Ländern für die Behandlung von metastasiertem Kolorektalkrebs und nicht-resezierbaren oder metastasierten gastrointestinalen Stromatumoren zugelassen. Bayer hat Ende 2016 die Zulassung von Regorafenib für die Zweitlinienbehandlung vom HCC in den USA, Europa und Japan beantragt. Weitere Zulassungsanträge sind geplant.

Folgende Studien zu Regorafenib werden auf dem ASCO-GI Kongress vorgestellt:
• Survival by pattern of tumor progression during prior sorafenib (SOR) treatment in patients with hepatocellular carcinoma (HCC) in the phase 3 RESORCE trial comparing second-line treatment with regorafenib (REG) or placebo
o Abstract 229, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract
o Freitag, 20. Januar, 12:30 – 14:00 und 17:30 – 19:00 (alle Angaben in Ortszeit)
• Outcomes with sorafenib (SOR) followed by regorafenib (REG) or placebo (PBO) for hepatocellular carcinoma (HCC): Results of the international, randomized phase 3 RESORCE trial
o Abstract 344, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract
o Freitag, 20. Januar, 12:30 – 14:00 und 17:30 – 19:00
• Exposure–response (ER) relationship of regorafenib (REG) in patients with hepatocellular carcinoma (HCC)
o Abstract 374, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract
o Freitag, 20. Januar, 12:30 – 14:00 und 17:30 – 19:00
• Population pharmacokinetics (popPK) to evaluate the effect of intrinsic and extrinsic factors on regorafenib (REG) exposure in REG studies including patients with hepatocellular carcinoma (HCC)
o Abstract 320, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract
o Freitag, 20. Januar, 12:30 – 14:00 und 17:30 – 19:00
• Clinical efficacy and safety of regorafenib in the treatment of metastatic colorectal cancer (mCRC) in daily practice in Germany: Interim results of the prospective multicentre non-interventional RECORA study
o Abstract 769, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus
o Samstag, 21. Januar: 7:00 – 7:55 und 12:30 – 14:00
• Safety and effectiveness of regorafenib (REG) in patients with metastatic colorectal cancer (mCRC) in routine clinical practice: An interim analysis (IA) from the prospective, observational CORRELATE study
o Abstract 700, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus
o Samstag, 21. Januar: 7:00 – 7:55 und 12:30 – 14:00
• Safety and efficacy of regorafenib post-marketing surveillance (PMS) in Japanese patients with metastatic colorectal cancer (mCRC)
o Abstract 721, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus
o Samstag, 21. Januar: 7:00 – 7:55 und 12:30 – 14:00

Über Regorafenib (Stivarga®)
Regorafenib ist ein Multi-Kinase-Inhibitor, der oral verabreicht wird und bestimmte Kinasen inhibiert, welche für die Blutversorgung des Tumors (VEGFR 1- 3 sowie TIE2), das Tumorwachstum (KIT, RET, RAF-1, BRAF), die Metastasenbildung (VEGFR3, PDGFR, FGFR) und die Immunität des Tumors (CSF1R) verantwortlich sind.

Regorafenib ist unter dem Markennamen Stivarga® in mehr als 90 Ländern weltweit zur Behandlung von metastasiertem Kolorektalkarzinom zugelassen, darunter die USA, Länder der EU und Japan. In weltweit mehr als 80 Ländern, darunter die USA, Länder der EU und Japan, hat Stivarga zudem die Zulassung zur Behandlung von gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) erhalten. In der EU ist Stivarga zugelassen zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit metastasiertem Kolorektalkarzinom, die zuvor mit verfügbaren Therapien behandelt wurden oder die für diese nicht geeignet sind sowie bei Patienten mit nicht-resezierbaren oder metastasierten GIST, deren Erkrankung unter einer früheren Behandlung mit Imatinib und Sunitinib fortgeschritten war oder die diese nicht vertragen haben.

Regorafenib ist ein von Bayer entwickelter Wirkstoff. Im Jahr 2011 vereinbarten Bayer und Onyx, mittlerweile eine Tochtergesellschaft von Amgen, dass Onyx Lizenzgebühren auf weltweite Umsätze mit Regorafenib im Bereich der Onkologie erhält.

Onkologie bei Bayer
Mit dem Ziel, das Leben von Menschen zu verbessern, arbeitet Bayer an der Erweiterung seines Portfolios für innovative Behandlungen. Der Onkologiebereich bei Bayer umfasst derzeit drei Produkte sowie mehrere andere Wirkstoffe in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Alle diese Produkte spiegeln den Forschungsansatz des Unternehmens wider, der die Suche nach geeigneten Zielmolekülen (Targets) zur Krebsbehandlung in den Vordergrund stellt.

Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer


Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen