CHMP empfiehlt EU-Zulassung von Everolimus zur Behandlung Erwachsener mit bestimmten GI- und Lungen-NET

11. Mai 2016 | Kategorie: Substanzen

 

Haematologie-info  

Nach Zulassung wird Afinitor® die erste Behandlungsoption für progressive fortgeschrittene, nicht-funktionelle neuroendokrine Tumoren (NET) des GI-Trakts oder der Lunge sein. Progressive fortgeschrittene, nicht-funktionelle GI- und Lungen-NET sind seltene Krebsarten mit eingeschränkten Therapiemöglichkeiten und schlechter Prognose (1, 2). Die positive CHMP-Empfehlung (3) basiert auf der RADIANT-4-Studie, die ein signifikant längeres progressionsfreies Überleben sowie ein reduziertes Progressions-Risiko unter Everolimus versus Placebo zeigte (4).

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP A) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat empfohlen, Afinitor® (Everolimus) zur Behandlung von nicht-resezierbaren oder metastasierten, gut differenzierten (Grad 1 oder Grad 2), nicht-funktionellen neuroendokrinen Tumoren (NET) des Gastrointestinal (GI)-Trakts oder der Lunge bei erwachsenen Patienten mit fortgeschrittener Erkrankung zuzulassen („Positive Opinion“) (3). Nach Zulassung durch die Europäische Kommission hat Afinitor® das Potenzial einen bisher ungedeckten medizinischen Bedarf zu erfüllen, da es derzeit wenige oder keine Behandlungsoptionen für Patienten mit diesen Erkrankungen gibt.

Der Begriff neuroendokrine Tumoren (NET) bezeichnet eine Gruppe von Tumoren, die sich aus neuroendokrinen Zellen im gesamten Körper entwickeln. Am häufigsten entstehen sie im GI-Trakt, in der Lunge oder im Pankreas (1,5). NET können in funktionell und nicht-funktionell aktive Tumoren unterteilt werden (6). Der Großteil der NET-Patienten (72%) leidet unter nicht-funktionell aktiven Tumoren. Diese sind charakterisiert durch Symptome infolge des Tumorwachstums: Darmverschluss, Schmerzen und Blutung bei GI-NET sowie Asthma, chronisch obstruktive Lungenerkrankungen und Pneumonie bei Lungen-NET (6,7,8,9). Die funktionell aktiven NET gehen dagegen mit Beschwerden infolge einer Hormonüberproduktion oder anderer Stoffe einher (6). 5-44% (abhängig von der Tumorlokalisation) der Patienten mit GI-NET und 28% der mit Lungen-NET haben bei Diagnose ein fortgeschrittenes Krankheitsstadium, d. h. der Krebs hat sich auf andere Bereiche im Körper ausgeweitet und die Behandlungsoptionen für diese Patienten sind begrenzt (1,5). Progression, ein weiteres Wachstum oder eine Streuung des Tumors sind typischerweise mit einer schlechten Prognose assoziiert (10).

Grundlage für die positive CHMP-Empfehlung waren die Daten zur Wirksamkeit und Sicherheit in der Phase-III-Studie RADIANT B-4. Unter der Behandlung mit Everolimus zeigte sich bei Patienten mit fortgeschrittenen, nicht-resezierbaren oder metastasierten, gut differenzierten, nicht-funktionellen neuroendokrinen Tumoren des GI-Trakts oder der Lunge ein um 7,1 Monate verlängertes medianes progressionsfreies Überleben (PFS) versus Placebo: median 11,0 Monate für Everolimus (95%-KI: 9,2-13,3; zentrale Auswertung) vs. 3,9 Monaten in der Vergleichsgruppe (95%-KI: 3,6-7,4). Zudem reduzierte sich das Progressionsrisiko versus Placebo um 52% (HR = 0,48; 95%-KI 0,35-0,67; p<0.00001) (4). Die häufigsten Nebenwirkungen aller Grade (Inzidenz ≥25%) waren Stomatitis (63%), Diarrhö (31%), Fatigue (31%), Infektionen (29%), Hautausschlag (27%) und periphere Ödeme (26%) (4).

Die Europäische Kommission hält sich normalerweise an die Empfehlungen der CHMP und verkündet ihre finale Entscheidung innerhalb von drei Monaten. Diese findet Anwendung in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Island und Norwegen.

Im Februar erteilte die U.S. Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung für Everolimus für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenen, gut differenzierten (Grad 1 oder 2), nicht-funktionellen NET des GI-Trakts oder der Lunge, die nicht-resezierbar, lokal fortgeschritten oder metastasiert sind. Außerdem wurden in dieser Indikation weltweit Zulassungsanträge eingereicht.

A CHMP: Committee for Medicinal Products for Human Use.

B RADIANT: RAD001 In Advanced Neuroendocrine Tumors.

Literatur:
(1) American Cancer Society. Gastrointestinal Carcinoid Tumors. Online unter: http://www.cancer.org/acs/groups/cid/documents/webcontent/003102-pdf.pdf. Letzter Zugriff: April 2016.
(2) American Cancer Society. Lung Carcinoid Tumors. Online unter: http://www.cancer.org/acs/groups/cid/documents/webcontent/003117-pdf.pdf. Letzter Zugriff: April 2016.
(3) European Medicines Agency. Summary of opinion, 28 April 2016. Online unter: http://www.ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Summary_of_opinion/human/001038/WC500205476.pdf. Letzter Zugriff: April 2016.
(4) Yao J et al.: Everolimus for the treatment of advanced, non-functional neuroendocrine tumours of the lung or gastrointestinal tract (RADIANT-4): a randomised, placebo-controlled, phase 3 study. The Lancet. Online unter: http://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(15)00817-X/fulltext. Letzter Zugriff: April 2016.
(5) Yao J et al.: One hundred years after „Carcinoid:“ Epidemiology of and prognostic factors for neuroendocrine tumors in 35,825 cases in the United States. J Clin Oncol. 2008; 26: 3063-72.
(6) Öberg Kjell E: Gastrointestinal neuroendocrine tumors. Annals of Oncology. 2010; 21: vii72–vii80.
(7) Choti MA et al.: Prevalence of functional tumors in neuroendocrine carcinoma: An analysis from the National Comprehensive Cancer Network Neuroendocrine Tumors database. The North American Neuroendocrine Tumor Society (NANETS) Symposium. October 2012, San Diego, US.
(8) Modlin I et al.: Priorities for improving the management of gastroenteropancreatic neuroendocrine tumors. J Natl Cancer Inst. 2008; 100: 1282-1289.
(9) Wolin EM: Challenges in the diagnosis and management of well-differentiated neuroendocrine tumors of the lung (typical and atypical carcinoid): Current status and future considerations. The Oncologist. 2015; 20:1123-1131.
(10) National Cancer Institute. NCI Dictionary of Cancer Terms. Online unter: http://www.cancer.gov/.

Quelle: Novartis


Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen