Für Sie gelesen

Professur für Selbsthilfeforschung

12. Februar 2019

mit Schwerpunkt Krebs-Selbsthilfe Lehrstuhl für Selbsthilfeforschung Die Professur für Selbsthilfeforschung wurde in der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg im Oktober 2017 als Stiftungsprofessur der Deutschen Krebshilfe (DKH) neu eingerichtet. Organisatorisch ist sie dem Tumorzentrum Freiburg – CCCF zugeordnet. Die spezifische Ausrichtung der Professur liegt in den Themenbereichen „Patientenkompetenz und Krebsselbsthilfe“. Die organisierte Selbsthilfe allgemein und

[weiterlesen …]



Weltkrebstag: BfS prüft radiologische Verfahren zur Früherkennung schwerer Krankheiten

12. Februar 2019

Der Weltkrebstag am 4. Februar steht in diesem Jahr ganz im Zeichen der Krebsprävention und Krebsfrüherkennung. Radiologische Verfahren können bei der frühzeitigen Diagnose schwerer Krankheiten eine wichtige Rolle spielen. Daher wurden im neuen Strahlenschutzgesetz die Möglichkeiten zur Früherkennung ausgeweitet – allerdings unter strengen Voraussetzungen. Das Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) wird aus diesem Grund künftig intensiv

[weiterlesen …]



Umgang mit Krebs

3. Februar 2019

„Es gibt viel Raum für Zuversicht“ Eine Tumordiagnose stellt das Leben oft auf den Kopf. Vor dem Weltkrebstag beschreibt der Psychoonkologe Schulz-Kindermann, wie Betroffene damit zurechtkommen – und warum für Todkranke Pläne wichtig sein können. Quelle: SPON Lesen Sie das das komplette Interview anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar 2019 auf Spiegel Online (SPON): http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/umgang-mit-krebs-das-raet-ein-psychoonkologe-a-1250928.html



Behandlungsweisen auf dem Prüfstand: neue Förderung des BMBF

29. Januar 2019

Das BMBF fördert jetzt erstmals sogenannte praxisverändernde Studien und stellt dafür 62 Millionen Euro bereit. Das gab Bundesforschungsministerin Anja Karliczek zum Auftakt der Nationalen Dekade gegen Krebs am 29. Januar 2019 in Berlin bekannt. Praxisverändernde Studien vergleichen unterschiedliche Behandlungsweisen und führen im Idealfall zu Ergebnissen, die die Patientenbehandlung deutlich verbessern. Allerdings sind solche Studien häufig

[weiterlesen …]



DOSB-Wissenschaftspreis für Joachim Wiskemann:

23. Januar 2019

Ehrung für Leiter der Arbeitsgruppe Onkologische Sport- und Bewegungstherapie Positive Wirkung von Sport und Bewegung für Krebspatienten belegt / Auszeichnung durch den Deutschen Olympischen Sportbund am 18. Januar 2019 Joachim Wiskemann, Leiter der Arbeitsgruppe Onkologische Sport- und Bewegungstherapie am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg, erhält eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Der DOSB

[weiterlesen …]



Fotoserie über Brustkrebs-Patientin

3. Dezember 2018

„Ich feiere das Leben jeden Tag“ Mit 47 Jahren erhielt Annette Hansen die Diagnose Brustkrebs. Es folgten Chemotherapie, Bestrahlung, Brustamputation. Die Fotografin Heike Günther war an ihrer Seite. Quelle: SPON Lesen Sie den ganzen Artikel „Ich feiere das Leben jeden Tag“ auf SPON.



ASH 2018: Pipeline-Aktivitäten von Amgen

27. November 2018

Amgen wird auf dem 60th American Society of Hematology (ASH) Annual Meeting & Exposition in San Diego (1.-4.12.2018) neue Ergebnisse zu unterschiedlichsten Entitäten mit der BiTE® Immunotherapy Platform in 45 abstracts präsentieren, darunter „First-in-Human Data“ zu AMG 420 beim Multiplen Myelom und AMG 330 bei AML. Langzeitdaten zu Blinatumomab zeigen einen Benefit für das Erreichen

[weiterlesen …]



Osteoprotektion mit Denosumab frühzeitig initiieren

19. November 2018

Patienten mit soliden Tumoren profitieren von einer frühen Osteoprotektion innerhalb von 3 Monaten nach der Diagnose von Knochenmetastasen. Das zeigt die Auswertung einer Datenbank deutscher Krankenkassen mit über 3 Millionen Patienten, die beim Annual Meeting der Multinational Association of Supportive Care in Cancer (MASCC) in Wien präsentiert wurde (1). Wichtig beim frühzeitigen Einsatz einer antiresorptiven

[weiterlesen …]



Phase-III-Studie SOLO-1: Erhaltungstherapie mit Olaparib beim neu diagnostizierten BRCA-mutierten Ovarialkarzinom verlängert PFS

12. November 2018

Die randomisierte, doppelblinde, Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie SOLO-1 (NCT01844986) untersuchte Olaparib (Lynparza®) in der Erstlinien-Erhaltungstherapie von Patientinnen mit einem neu diagnostizierten, fortgeschrittenen, BRCA-mutierten (BRCAm) Ovarialkarzinom, die auf die primäre Platin-basierte Chemotherapie vollständig oder partiell angesprochen haben. Die Daten zeigen eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens (PFS) unter Olaparib im Vergleich zu Placebo. Im

[weiterlesen …]



Wer hat die besten Ideen gegen Darmkrebs?

29. Oktober 2018

Die Felix Burda Stiftung verleiht am Sonntag, den 19. Mai 2019 zum 17. Mal die Felix Burda Awards. Die Bewerbungen werden in zwei Kategorien entgegengenommen. Die Ausschreibungsfrist endet am 7. Dezember 2018. Engagierte Privatpersonen und Initiativen, Mediziner und Wissenschaftler können sich ab heute wieder für den Felix Burda Award mit ihren herausragenden Projekten und Studien

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen