Gesundheitspolitik

Krebsvorsorge: Umsetzung mangelhaft

22. September 2020

Umfrage: Mehrheit weiß, frühzeitige Diagnose verbessert Heilungschancen Dennoch: Jeder Zweite schafft es nicht, Krebsvorsorge im Alltag umzusetzen Fokus Darmkrebs: Nur jeder Fünfte geht zur Vorsorge Eine große Mehrheit der Bevölkerung erkennt die Notwendigkeit der Krebsvorsorge, an der Umsetzung scheitern jedoch viele. Dies zeigt eine repräsentative Bevölkerungsumfrage zur Krebsprävention im Auftrag des Biotechnologie-Unternehmens Amgen.(1) Auch aktuelle

[weiterlesen …]



Welt-Lymphom-Tag: Tückische Krebsart mit vielen Gesichtern

15. September 2020

Die Deutsche Krebshilfe informiert über Symptome und Therapiemöglichkeiten Kopf- oder Knochenschmerzen, Übelkeit, Hautjucken, Druckgefühl in der Achsel oder schlicht Müdigkeit: Oft verursacht ein bösartiges Lymphom nur diffuse Beschwerden, die auch ganz banale Ursachen haben können. „Daher ist es so wichtig, am Welt-Lymphom-Tag und darüber hinaus über die Erkrankung zu informieren, damit Betroffene rechtzeitig diese Symptome

[weiterlesen …]



DMP Brustkrebs: IQWiG sieht Aktualisierungsbedarf bei vielen Versorgungsaspekten

8. September 2020

Leitlinien-Recherche zu Brustkrebs zeigt bei vielen Versorgungsaspekten Diskrepanzen zum aktuellen DMP Brustkrebs / Zwei neue Aspekte werden identifiziert / Vorbericht wird zur Anhörung gestellt Disease-Management-Programme (DMPs) sollen dazu beitragen, die Versorgung zu optimieren, die Zusammenarbeit der Leistungserbringer zu fördern und somit diagnostische und therapeutische Abläufe besser miteinander zu verzahnen. Die inhaltlichen Anforderungen an ein DMP

[weiterlesen …]



Neues Zertifikat qualifiziert für die Arbeit in der Krebsregistrierung

1. September 2020

Seit 2018 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e. V. – Netzwerk für Versorgung, Qualität und Forschung in der Onkologie (ADT) eine 20-tägige Fortbildungsreihe „Tumordokumentation“. Zielgruppe sind Dokumentierende, die sich für die sehr speziellen und vielfältigen Aufgaben in der klinischen und epidemiologischen Tumordokumentation und Krebsregistrierung qualifizieren wollen. Diese Fortbildung haben inzwischen 30 Teilnehmende mit einer Prüfung

[weiterlesen …]



Das IQWiG legt seinen Jahresbericht 2019 vor

1. September 2020

Das Institut informiert detailliert über seine Arbeit im Jahr 2019. Ein eigenes Leporello enthält zudem eine Tabelle mit allen AMNOG-Bewertungen des vergangenen Jahres. Der 64-seitige Jahresbericht 2019 des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) ist ab sofort als PDF über die Website des Instituts unter IQWiG.de abrufbar. Gleiches gilt für das gesonderte 8-seitige

[weiterlesen …]



Stellungnahme der AkdÄ zu Venetoclax

25. August 2020

(neues AWG: chronische lymphatische Leukämie, Erstlinie, Kombination mit Obinutuzumab) (Venclyxto®) -frühe Nutzenbewertung § 35a SGB V Aus Sicht der AkdÄ ist der Zusatznutzen von Venetoclax in Kombination mit Obinutuzumab bei erwachsenen Patienten mit nicht vorbehandelter chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) anhand der vorgelegten Daten aus klinischen Studien nicht belegt. Fragestellung 1: Für Patienten, für die eine

[weiterlesen …]



Kastrationsresistentes Prostatakarzinom mit hohem Metastasierungsrisiko: Enzalutamid mit Zusatznutzen

18. August 2020

Neue Daten aus der Studie PROSPER zeigen Vorteil beim Gesamtüberleben Bereits 2018 und 2019 hat das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht, ob der Wirkstoff Enzalutamid erwachsenen Männern mit nicht metastasiertem, kastrationsresistentem Hochrisiko-Prostatakarzinom einen Vorteil gegenüber der zweckmäßigen Vergleichstherapie bietet, also gegenüber einem abwartenden Vorgehen unter Beibehaltung der konventionellen Androgendeprivationstherapie (ADT). Auf

[weiterlesen …]



Versorgung mit CAR-T-Zellen in Deutschland

10. August 2020

Die CAR-T-Zell-Therapie eröffnet neue Perspektiven für eine gezielte Immuntherapie maligner Erkrankungen. Die beiden ersten kommerziell verfügbaren Präparate wurden vor zwei Jahren für Patienten mit rezidivierten/refraktären, aggressiven B-Zell-Lymphomen und rezidivierter/refraktärer B-Linien-ALL zugelassen. Inzwischen sind CAR-T-Zellen an 26 Zentren in Deutschland verfügbar, und über 300 Patienten wurden damit behandelt. Die Therapie ist wirksam und sicher, aber auch

[weiterlesen …]



Fruchtbarkeitserhaltung: G-BA beschließt Richtlinie zur Kryokonservierung

29. Juli 2020

Die für die Kassenfinanzierung von fruchtbarkeitserhaltenden Maßnahmen für junge Krebspatienten notwendige Richtlinie ist jetzt beschlossen worden. Bis zur endgültigen Realisierung der Kassenleistung kann es aber noch 8 Monate dauern. Insgesamt wurde mit der Richtlinie ein guter Weg gefunden. Allerdings bleiben noch Fragen offen. 16.500 junge Menschen zwischen 18 und 39 Jahren erkranken jedes Jahr an

[weiterlesen …]



Gentest zur Vorbeugung von Chemotherapie

13. Juli 2020

Nebenwirkungen. Alte Substanzen vor neuen Herausforderungen Zentrale Frage in der medikamentösen Krebstherapie der letzten Jahre war: Welcher Patient wird am besten mit welchem Arzneimittel behandelt? Hintergrund waren die vielen neuen, hochwirksamen und gezielten Arzneimittel. Jetzt haben die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) und das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) diese Frage mit einer neuen Empfehlung umgedreht:

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen