Häufigkeit von Lungenkrebs holt Brustkrebs ein

29. Januar 2015 | Kategorie: Highlight, Krebserkrankungen, Nicht-kleinzelliges Lungenkarzinom

 

Haematologie-info  

Lunge-003366Voraussichtlich werden in diesem Jahr mehr Frauen an Lungenkrebs sterben als an Brustkrebs. Das ist das erschütternde Ergebnis einer Studie aus Italien, auch wenn seit 2009 – alle Krebsarten zusammengerechnet – die Sterblichkeit bei Männern und Frauen insgesamt zurückgegangen ist.

Die Studie von Professor C. La Vecchia aus Mailand wurde in den Annals of Oncolgy am 26. Januar 2015 unter dem Titel European cancer mortality predictions for the year 2015: does lung cancer have the highest death rate in EU women? veröffentlicht. Mehr dazu lesen sie – auf Englisch: Ann Oncol (2015) doi: 10.1093/annonc/mdv001

Hauptursache dafür sind die Spätfolgen des Rauchens
Laut der interdisziplinären S3-Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin und der Deutschen Krebsgesellschaft („Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge des Lungenkarzinoms“) „sollte Tabakrauchen konsequent vermieden bzw. beendet werden. Passivrauchexposition sollte in jeder Weise vermieden werden. Patienten mit Lungenkarzinom, die noch rauchen, sollten dazu motiviert werden, den Tabakkonsum zu beenden. Ihnen sollte eine qualifizierte Tabakentwöhnung angeboten werden“.

Neue Therapieoption

Im März 2015 hat die Europäische Kommission für nab-Paclitaxel (Abraxane®) eine Indikationserweiterung zugelassen: In Kombination mit Carboplatin kann Abraxane® auch zur First-Line-Behandlung von nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) bei erwachsenen Patienten eingesetzt werden, die nicht operativ oder mit einer Strahlentherapie behandelt werden können. Abraxane® ist somit in den Indikationen “Metastasierter Brustkrebs”, “Pankreaskarzinom” und „NSCLC“ zugelassen.

Mit dieser Zulassungserweiterung kommt zu den drei neueren Substanzen, den Tyrosinkinase-Hemmern Afatinib (GIOTRIF®), Crizotinib (Xalkori®) und Nintedanib (Vargatef®) eine neue Therapieoption hinzu. Abraxane® ist eine albumingebundene Form von Paclitaxel. Paclitaxel wird in der Therapie maligner Tumore (Chemotherapie) eingesetzt. Zu seinen Anwendungsgebieten gehören u.a. das nicht-kleinzellige Bronchialkarzinom (NSCLC), Mammakarzinom, Ovarialkarzinom, Pankreaskarzinom sowie das Prostatakarzinom. Abraxane® wird unter Verwendung der patentierten nab®-Technologie hergestellt. Es enthält Albumin, ein menschliches Protein, und ist frei von sonstigen Lösungsmitteln.

Der Tyrosinkinase-Hemmer Ceritinib (Zykadia®, Novartis) zur Behandlung von Erwachsenen mit ALK-positivem NSCLC wurde im Mai 2015 zugelassen, wenn die Erkrankung fortgeschritten ist und die Patienten zuvor bereits mit dem seit 2012 verfügbaren Tyrosinkinase-Hemmer Crizotinib (Xalkori®) behandelt wurden.

Die beiden Tyrosinkinase-Hemmer Erlotinib (Tarceva®) und Gefitinib (Iressa®) haben sich bereits seit Längerem in der Behandlung des Lungenkarzinoms bewährt.

Weitere Zulassungen erwartet

Der monoklonale Antikörper Ramucirumab (Cyramza®, Eli Lilly) ist den USA im Dezember 2014 zur Behandlung des NSCLC zugelassen worden und wartet auf eine Zulassung in Europa. Für Nivolumab (Opdivo®, BMS) und Pembrolizumab (Keytruda®, MSD) wurden ebenfalls Zulassungsanträge in der Indikation NSCLC (und Melanom) gestellt.

Immer mehr Frauen sterben an den Folgen des Rauchens

Das Statistische Bundesamt (Destatis) vermeldete anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai 2015: „Im Jahr 2013 starben in Deutschland insgesamt 46.332 Personen an Krebserkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Konsum von Tabakprodukten gebracht werden können. Neben Lungen- und Bronchialkrebs zählen auch Kehlkopf- und Luftröhrenkrebs zu den Folgeerkrankungen des Rauchens. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Weltnichtrauchertages am 31. Mai weiter mitteilt, ist die Zahl der an den Folgen des Rauchens verstorbenen Frauen von 11.870 im Jahr 2005 auf 15.370 im Jahr 2013 angestiegen“.

Quelle: oncotrends.de


Schlagworte: , , , , , , , , , ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen