Im Focus

Immun-Checkpoint-Blockade des triple-negativen Mammakarzinoms

20. August 2018

Die Aufhebung der Blockade der T-Zell-Antwort, vermittelt durch PD-1 (programmed death receptor 1) und seinen Liganden PD-L1 (programmed death receptor ligand 1), erzielt beeindruckende klinische Erfolge beim Lungenkarzinom, Melanom und einigen anderen soliden Tumoren. Objektive Ansprechraten bis 19% zeigen jedoch, dass die überwiegende Mehrheit aller Patientinnen mit triple-negativem Mammakarzinom (TNBC) kein initiales Ansprechen auf eine

[weiterlesen …]



Update zum Pankreaskarzinom vom ASCO-GI 2018 – Teil 2

13. August 2018

Lokal fortgeschrittenes Pankreaskarzinom (LAPC) Nab-Paclitaxel+Gemcitabin Für die Therapie von LAPC gibt es bisher keine eindeutigen Empfehlungen. Eine internationale multizentrische Studie untersuchte den Stellenwert von nab-Paclitaxel(nab-P)+Gemcitabin (G) in einem Kollektiv von 107 Patienten [6]. Es konnten nach Induktionschemotherapie mit sechs Zyklen von nab-P 125 mg/m2 + G 1000 mg/m2 an den Tagen 1, 8 und 15

[weiterlesen …]



Update zum Pankreaskarzinom vom ASCO-GI 2018

6. August 2018

Das duktale Adenokarzinom des Pankreas (PDAC) gehört weiterhin zu den aggressivsten Tumoren weltweit. Das mittlere Erkrankungsalter liegt zwischen 70 und 75 Jahren. In Deutschland erkranken ungefähr 17.000 Patienten pro Jahr. Etwa 70% der Karzinome sind im Caput des Pankreas lokalisiert. Die Therapie und die Prognose des Pankreaskarzinoms hängen vom Krankheitsstadium bei Erstdiagnose ab. Die Inzidenz

[weiterlesen …]



Nab-Paclitaxel + Gemcitabin beim lokal fortgeschrittenen Pankreaskarzinom: Erste Zwischenergebnisse

30. Juli 2018

Die Behandlungsmöglichkeiten des Pankreaskarzinoms sind bis heute limitiert. Paclitaxel, welches an Albumin-Nanopartikel gebunden ist (nab-P), ist aufgrund der positiven Ergebnisse einer Phase-3-Studie (MPACT) in Kombination mit Gemcitabin für die Therapie des metastasierten Pankreaskarzinoms zugelassen. Die multizentrische, prospektive LAPACT-Phase 2 Studie überprüfte, ob sich die Kombinationstherapie aus nab-P und Gemcitabin auch bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem

[weiterlesen …]



Pankreaskarzinom: Kongress-Highlights in 2017

23. Juli 2018

Die Kongress-Highlights 2017 zur Therapie des Pankreaskarzinoms stellte Prof. Dr. J. Siveke, Essen, vor. LAPACT (NCT02301143) Die multizentrische, prospektive Phase-II-Studie LAPACT (1) untersucht bei Patienten mit lokal fortgeschrittenen irresektablen Karzinomen die Anwendung einer Induktionstherapie mit maximal 6 Zyklen nab-P+Gem. Danach entscheidet der behandelnde Arzt gemeinsam mit den Patienten über die weiteren Optionen. Diese sind: weitere

[weiterlesen …]



Biologie des Pankreaskarzinoms und zukünftige Therapieansätze

16. Juli 2018

Eine Besonderheit, die das Pankreaskarzinom von den meisten anderen Tumoren unterscheidet ist der geringe Anteil der Tumorzellen an der gesamten Tumormasse, die in das Stroma eingebettet sind. Zwischen Tumorzellen und Stroma existiert ein ausgeprägter „Cross-talk“. Das Tumorenvironment ist wesentlich für Metastasierungsbereitschaft, Ansprechen auf eine Therapie und die Progression verantwortlich. Auch lassen sich inzwischen beim Pankreaskarzinom

[weiterlesen …]



Fortschritte insbesondere im Bereich der adjuvanten Therapie bei Patienten mit Pankreaskarzinom

9. Juli 2018

Das Pankreaskarzinom hat die niedrigste Überlebensrate unter allen Krebserkrankungen. Die chirurgische Resektion, gefolgt von einer adjuvanten Chemotherapie, ist das einzige potenziell kurative Therapieverfahren beim Pankreaskarzinom. Die 5-Jahresüberlebensrate ist jedoch selbst nach Resektion und Einsatz einer optimierten adjuvanten Chemotherapie (ESPAC-4-Studie) mit 29% unbefriedigend. Dennoch hat die Einführung der systemischen Chemotherapieregime FOLFIRINOX und nab-Paclitaxel die Überlebensrate von

[weiterlesen …]



Zusammenfassung der Studiendaten 2017 und deren Konsequenzen für die Behandlung des Pankreaskarzinoms und NSCLC

2. Juli 2018

Zum zweiten Mal bot das „Onkologie Summit 2017, Pankreaskarzinom und NSCLC“ onkologisch tätigen Pneumologen und Gastroenterologen die Möglichkeit einen Blick auf die jeweils andere Fachdisziplin zu werfen. In der Therapie des Lungenkarzinoms erleben wir derzeit eine turbulente Phase. Wesentliche Studienergebnisse in 2017 liegen zum einen auf dem Gebiet der molekularen Alteration vor. Gleichermaßen sehr interessant

[weiterlesen …]



Pembrolizumab + Platin-basierte Chemotherapie: längeres Überleben für Patienten mit metastasiertem Plattenepithelkarzinom-NSCLC

25. Juni 2018

Die Daten der zweiten Interimsanalyse der Phase-III-Studie KEYNOTE-407, die bei der 54. Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO) vorgestellt wurden, zeigen die vielversprechende Wirksamkeit des Immun-Checkpoint-Inhibitors (ICI) Pembrolizumab (KEYTRUDA®) in Kombination mit Carboplatin/(nab-)Paclitaxel beim nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit Plattenepithelkarzinom-Histologie. Die Hinzunahme des PD-1-Inhibitors zur Platin-basierten Chemotherapie verlängerte das Gesamtüberleben (OS) und progressionsfreie Überleben

[weiterlesen …]



nab-Paclitaxel + Carboplatin als Behandlungsoption bei älteren Patienten mit NSCLC

18. Dezember 2017

In der Phase-III-Zulassungsstudie zeigten Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC > 70 Jahre unter der Firstline-Therapie mit nab-Paclitaxel (Abraxane®) + Carboplatin im Vergleich zu konventionellem Paclitaxel + Carboplatin ein signifikant längeres medianes Gesamtüberleben (OS) von 19,9 versus 10,4 Monaten (p=0,009) (1). Im laufenden Studienprogramm ABOUND werden verschiedene Aspekte der Anwendung von nab-Paclitaxel + Carboplatin adressiert. In der

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen