Kombinationstherapien beim Lungenkarzinom

4. Dezember 2018 | Kategorie: Krebserkrankungen

Die Therapie von Patienten mit Lungenkarzinomen entwickelt sich rasant. Immer neue Studiendaten zeigen auf, wie Patienten mit unterschiedlichen Erkrankungen der Lunge von der Krebsimmuntherapie profitieren können. Auch die Roche Pharma AG nutzte das Jahrestreffen der European Society for Medical Oncology (ESMO), das dieses Jahr in München stattfand, um in verschiedenen Sessions über den derzeitigen und zukünftigen Stellenwert des PD-L1-Inhibitors Tecentriq®▼ (Atezolizumab) beim Lungenkarzinom zu informieren.

In Gesprächen am Rande der größten Onkologie-Tagung Europas erläuterten zwei renommierte Experten die Rationale hinter Kombinationstherapien und erklärten, warum Kombinationen z. B. auch für Patienten mit Lebermetastasen einen Unterschied machen können.

„Durch die Kombination unterschiedlicher Wirkprinzipien lassen sich anti-tumorale Immunaktivitäten maximieren oder sogar erst initiieren. Dabei müssen im Wesentlichen drei Dinge erfolgen: die Freisetzung von Tumorantigenen, die Infiltration von Immunzellen in den Tumor sowie eine anhaltende Aktivierung des Immunsystem.”5

„Lebermetastasen bei NSCLC-Patienten sind ein Marker für eine schlechte Prognose. Studiendaten belegen, dass gerade diese Patientengruppe von einer anti-angiogenen Therapie profitieren kann. Für zukünftige Therapiekonzepte bietet sich die zusätzliche Kombination mit einer Immuntherapie an.“1-4

Checkpoint-Inhibitoren und Kombinationstherapien: Das Immunsystem und den Tumor verstehen

Bei einigen Tumortypen kann die Behandlung mit einer Immun-Monotherapie ausreichend sein. Jedoch profitieren Patienten nicht immer von einer Monotherapie: Bei diesen Patienten kann eine Kombinationstherapie ansetzen, um Tumoren in einen inflammatorischen Phänotyp zu konvertieren.5-8

Ein möglicher Ansatz besteht darin, die Infiltration von Immunzellen z.B. durch das Prinzip der Anti-Angiogenese zu fördern und so das Tumormikromilieu immunmodulatorisch positiv zu beeinflussen, während Checkpoint-Inhibitoren die T-Zell-vermittelte Immunantwort gegen den Tumor reaktivieren.9,10

Bei einer Kombination mit Chemotherapie kann die zytotoxische Behandlung dabei die Antigenfreisetzung, die zum Priming naiver T-Zellen benötigt wird, fördern und so die Immunaktivitäten gegen den Krebs maximieren:5-8

Referenzen
Ren Y et al., Oncotarget 2016; 7: 53245–53253
Riihimäki M et al., Lung Cancer 2014; 86: 78–84
Blankenburg T et al., Pneumologie 2010; 64 (11): 679–685
Sandler A et al., N Engl J Med 2006; 355 (24): 2542–2550
Chen DS, Mellman I, Immunity 2013; 39 (1): 1–10
Chen DS, Hurwitz H, Cancer J 2018; 24 (4): 193–204
Hegde PS, Karanikas V, Evers S, Clin Cancer Res 2016; 22 (8): 1865-74
Kim JM, Chen DS, Ann Oncol 2016; 27 (8): 1492-504
Atkins MB et al., ASCO 2017; (Oral Abstract Session): Abstract 4505
McDermott DF et al., J Clin Oncol 2016; 34 (8); 833-42

Quelle: Roche

Wichtiger Hinweis

Arzneimittel, die mit einem ▼ gekennzeichnet sind, unterliegen einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Angehörige von Gesundheitsberufen sind aufgefordert, jeden Verdachtsfall einer Nebenwirkung zu melden. Bitte melden Sie Nebenwirkungen an die

Roche Pharma AG
grenzach.drug_safety@roche.com
oder Fax +49 7624 14 3183

oder die zuständige Bundesoberbehörde
www.pei.de oder www.bfarm.de (PEI/BfArM)
oder Fax: +49 6103/77-1234 (PEI)
bzw. Fax: +49 228/207-5207 (BfArM)


Schlagworte: , ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen