Lebertests können frühzeitig auf eine Lebererkrankung hinweisen

23. November 2016 | Kategorie: Tipps

 

Haematologie-info  

Erkrankungen der Leber werden meist spät erkannt, weil häufig keine Beschwerden auftreten. Lebertests weisen oft erstmals auf eine Erkrankung hin / Es gibt wirksame Behandlungsoptionen für viele Lebererkrankungen – auch für schwerwiegende / Bayer gehört zu den Sponsoren des 17. Deutschen Lebertages

Erkrankungen der Leber werden häufig erst spät und zufällig entdeckt, weil sie in vielen Fällen fast völlig symptomfrei verlaufen. Eine Überprüfung der Leberwerte beim Arzt kann frühzeitig auf mögliche Lebererkrankungen hinweisen. Der 17. Deutsche Lebertag möchte dafür sensibilisieren, denn die meisten Erkrankungen der Leber können gut behandelt oder sogar geheilt werden, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Unter dem Motto „Leber/wert/voll“ rückt der bundesweite Aktionstag besonders die Bedeutung von Lebertests in den Fokus, die wichtige Informationen zum Gesundheitszustand des Organs liefern können. Am 20. November 2016 finden von Lebertest-Aktionen bis zu Experten-Sprechstunden lokale Veranstaltungen statt, bei denen die Patienten Fragen rund um die Leber stellen können. Ausgerichtet wird der 17. Deutsche Lebertag von der Deutschen Leberstiftung, der Deutschen Leberhilfe e.V. und der Gastro-Liga sowie zahlreichen Kooperationspartnern. Zu den Sponsoren zählt unter anderem Bayer. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.lebertag.org.

Leberwerte beim Arzt kontrollieren lassen
Erste Anzeichen einer Lebererkrankung können erhöhte Leberwerte sein, die der Arzt mit einer Blutuntersuchung feststellen kann. Dabei spielen in erster Linie die beiden Leberwerte GPT (Glutamat-Pyruvat-Transaminase, auch ALT) und GOT (Glutamat-Oxalacetat-Transaminase, auch AST) eine wichtige Rolle. Wenn diese beiden Leberwerte erhöht sind, sollte immer die Ursache geklärt werden. Oft kommt es zu Lebererkrankungen durch Übergewicht, übermäßigen Alkoholkonsum oder Infektionen mit Hepatitis-Viren, aber es gibt auch genetisch bedingte oder Autoimmunerkrankungen. Typische, aber wenig spezifische Symptome für Lebererkrankungen sind Müdigkeit und Konzentrationsschwäche. Eine gesunde Ernährung und ein maßvoller Alkoholkonsum können Erkrankungen dieses wichtigen Organs vorbeugen. Die Leber ist das entscheidende Stoffwechselorgan und übernimmt vielfältige Aufgaben im Körper. Dazu zählen die Produktion von lebensnotwendigem Eiweiß sowie der Abbau und die Ausscheidung von Stoffen.

Frühzeitig behandeln zur Vermeidung von Spätfolgen wie Leberzellkrebs

Je früher eine Diagnose erfolgt, desto besser kann die Erkrankung behandelt werden. Doch hunderttausende Menschen in Deutschland leiden zum Beispiel an chronischer Hepatitis B und Hepatitis C – die meisten, ohne es zu wissen. Zudem sind etwa 20 Prozent der deutschen Bevölkerung von Fetteinlagerungen der Leber betroffen. Das kann gefährlich werden, wenn die Verfettung zu einer Leberentzündung führt. Gleiches gilt auch für eine alkoholische Leberentzündung. Eines haben diese Erkrankungen gemeinsam: Wenn sie nicht rechtzeitig behandelt werden, können sie zu noch schwerwiegenderen Krankheiten führen. Dazu zählt eine Leberzirrhose, also eine Vernarbung der Leber, aber auch Leberzellkrebs (hepatozelluläres Karzinom, HCC). Bayer engagiert sich bereits seit Jahren auf dem Gebiet des HCC und stellt Menschen mit dieser Erkrankung eine wirksame und verträgliche Therapieoption zur Verfügung.

Onkologie bei Bayer
Mit dem Ziel, das Leben von Menschen zu verbessern, arbeitet Bayer an der Erforschung und Entwicklung von innovativen Arzneimitteln. Der Onkologiebereich von Bayer umfasst bereits drei zugelassene Präparate sowie weitere Wirkstoffe in verschiedenen Phasen der klinischen Entwicklung. Alle diese Produkte spiegeln den Forschungsansatz des Unternehmens wider, der die Suche nach geeigneten Zielmolekülen (Targets) zur Krebsbehandlung in den Vordergrund stellt.


Bayer: Science For A Better Life

Bayer ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Kernkompetenzen auf den Life-Science-Gebieten Gesundheit und Agrarwirtschaft. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen will das Unternehmen den Menschen nützen und zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen. Gleichzeitig will der Konzern Werte durch Innovation, Wachstum und eine hohe Ertragskraft schaffen. Bayer bekennt sich zu den Prinzipien der Nachhaltigkeit und handelt als „Corporate Citizen“ sozial und ethisch verantwortlich. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern mit rund 117.000 Beschäftigten einen Umsatz von 46,3 Milliarden Euro. Die Investitionen beliefen sich auf 2,6 Milliarden Euro und die Ausgaben für Forschung und Entwicklung auf 4,3 Milliarden Euro. Diese Zahlen schließen das Geschäft mit hochwertigen Polymer-Werkstoffen ein, das am 6. Oktober 2015 als eigenständige Gesellschaft unter dem Namen Covestro an die Börse gebracht wurde. Weitere Informationen sind im Internet zu finden unter www.bayer.de

Die Bayer Vital GmbH vertreibt die Arzneimittel der Divisionen Consumer Health und Pharmaceuticals sowie die Tierarzneimittel der Geschäftseinheit Animal Health in Deutschland. Mehr Informationen zur Bayer Vital GmbH finden Sie unter: www.gesundheit.bayer.de


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung von Bayer beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Quelle: Bayer


Schlagworte:

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen