Projekt der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs gewürdigt

26. Oktober 2017 | Kategorie: Für Sie gelesen

Herausragende Leistungen in der Pharmakologie und ehrenamtliches Engagement im Gesundheitswesen in Deutschland würdigte die deutsche Verlagsgesellschaft Springer Medizin Mitte Oktober in Berlin. Die Schirmherrin des Galenus-von-Pergamon-Preises ist die Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof.Johanna Wanka. Stellvertretend für die Ministerin überreichte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung Dr. Georg Schütte die Preise auf der Gala im AXICA, unweit des Brandenburger Tores.

Das bundesweit einzigartige Projekt JUNGES KREBSPORTAL der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs wurde mit dem 3. Platz des Springer Medizin CharityAwards 2017 ausgezeichnet. Der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung, Prof. Dr. med. Mathias Freund, nahm den Preis entgegen und dankte nicht nur der Jury des Awards und Springer Medizin, sondern auch den jungen Betroffenen für die enge und fruchtbare Zusammenarbeit mit der Stiftung sowie den beratenden Fachärztinnen und Fachärzten für deren ehrenamtliches Engagement innerhalb des JUNGEN KREBSPORTALS.

Junge Menschen, die im Alter von 18 bis 39 Jahren an Krebs erkrankt sind oder waren sowie an einem Rezidiv leiden, erhalten im JUNGEN KREBSPORTAL kostenlos kompetente Antworten auf ihre Fragen rund um den Alltag mit der schweren Erkrankung. Die Themenbereiche des JUNGEN KREBSPORTALS, das im November 2015 eröffnet wurde, werden kontinuierlich erweitert. Aktuell können sich die jungen Krebspatientinnen und -patienten Expertenberatung zu sozialrechtlichen Fragen, zu Veränderungen im Hormonhaushalt und zu Immundefekten in Folge der Krebserkrankung und –behandlung einholen. Ein seit April 2017 eingeführter Konsilzugang für Fachkräfte ermöglicht darüber hinaus auch Ärzten, Pflegepersonal oder Sozialarbeitern die Nutzung der Expertise der Beraterinnen und Berater und den fachlichen Austausch mit ihnen.

Mit den Plätzen 1 und 2 wurden die Arbeiten des Präventionsprojektes „Streetwork+“, das seit Anfang 2017 von der Off Road Kids Stiftung und der Bahn-BKK gemeinsam getragen wird, und der Münchner Studenteninitiative „AIAS – Studenten gegen Blutkrebs“ gewürdigt.

Quelle: Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs


Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen