Rezidiviertes oder fortgeschrittenes Endometriumkarzinom: Potential von Dostarlimab

8. Juni 2020 | Kategorie: Pharmaindustrie

 

Haematologie-info  

Beim Kongress der Society of Gynecologic Oncology (SGO) 2020 wurden die Daten einer aktualisierten Analyse der GARNET-Studie mit Dostarlimab als „Late-Breaking Abstract“ akzeptiert und im Rahmen eines Webinars beim virtuellen Kongress vorgestellt.

Die aktualisierten Analyse der GARNET-Studie zeigt, dass Dostarlimab, ein „Programmed Cell Death Protein“ 1 (PD-1) monoklonaler Antikörper, zu klinisch relevanten Ergebnissen bei Frauen mit rezidiviertem oder fortgeschrittenem Endometriumkarzinom mit Mismatch-Reparaturdefizienz (dMMR) führte, das während oder nach einer platinbasierten Therapie fortschritt.

Die beim SGO-Kongress präsentierte Analyse umfasste Patientinnen mit dMMR-Endometriumkarzinom, die zu Studienbeginn eine messbare Erkrankung hatten und ≥ 6 Monate nach dem Datenschnitt nachbeobachtet wurden (n=71). Die Patientinnen erhielten alle 3 Wochen 4 Dosen von 500 mg Dostarlimab intravenös, gefolgt von 1.000 mg alle 6 Wochen bis zum Fortschreiten der Erkrankung. Die primären Endpunkte waren die objektive Gesamtansprechrate („overall response rate“, ORR) und die Ansprechdauer („duration of response“, DoR), die anhand von RECIST v 1.1 Kriterien durch einen verblindeten unabhängigen zentralen Review beurteilt wurden. GARNET ist der größte Datensatz zur Untersuchung eines Anti-PD-1 beim Endometriumkarzinom.

Die Behandlung mit Dostarlimab als Monotherapie in der GARNET-Studie zeigte eine ORR von 42% (95%-KI: 31-55) und eine Krankheitskontrollrate von 58% (95%-KI: 45-69). Insgesamt wiesen 13% der Patientinnen ein vollständiges Ansprechen („complete response“, CR) und 30% der Patientinnen ein partielles Ansprechen („parallel response“, PR) auf. Zum Zeitpunkt des Datenschnitts bei einer mittleren Nachbeobachtungszeit von 11,2 Monaten war die mittlere DOR noch nicht erreicht worden (1,87+ bis 19,61+ Monate).

Quelle: GSK

(Hinweis: Dostarlimab bisher noch nirgendwo zugelassen.)


Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen