Beiträge zum Stichwort ‘ Abirateron-Zytiga ’

ASCO 2018: Hinweise auf Wirksamkeits- und Verträglichkeitsvorteile bei Therapiestart mit Abirateronacetat

9. Juli 2018

Daten, die beim ASCO Annual Meeting 2018 vorgestellt wurden, untermauern den Einsatz von Abirateronacetat (Zytiga®) + Prednison/Prednisolon in der Erstlinientherapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) (1, 2). Sie sprechen dafür, dass der Androgenbiosynthese-Inhibitor von Janssen die Wirksamkeit von antihormonellen Folgetherapien erhalten kann und mit einem günstigen Verträglickeitsprofil assoziiert ist. In der Erstlinientherapie des nicht oder

[weiterlesen …]



Update S3-Leitlinie Prostatakarzinom: Abirateronacetat beim mHSPC* empfohlen

14. Mai 2018

In die kürzlich aktualisierte S3-Leitlinie zur Diagnose und Therapie des Prostatakarzinoms ist Abirateronacetat (Zytiga®) von Janssen plus Prednison/Prednisolon in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) als Therapieoption für Männer mit metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom* (mHSPC) aufgenommen worden. Nachdem sich Abirateronacetat plus Prednison/Prednisolon (Abirateron/P) jahrelang in der Therapie des metastasierten Prostatakarzinoms im späteren, kastrationsresistenten Stadium etabliert hatte, wird

[weiterlesen …]



mCRPC: Neuer Erstattungsbetrag von Enzalutamid

7. Mai 2018

Der Preis für Enzalutamid (XTANDI) wurde zum 1. Mai 2018 um 3,4% gesenkt. Vorausgegangen war eine erneute Verhandlung zum Erstattungsbetrag mit dem GKV-Spitzenverband. Der Apothekenverkaufspreis (AVP) einer Packung mit 112 Weichkapseln, die je 40mg Enzalutamid enthalten, wird damit in Kürze 3.518,42 € betragen. Dies entspricht einer erneuten Absenkung um 3,4% gegenüber dem Preis von 3.643,71

[weiterlesen …]



Xofigo®: Kontraindikation für Anwendung zusammen mit Zytiga® und Prednison/Prednisolon

Empfehlung des PRAC Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat eine Kontraindikation für die Verwendung des Prostatakrebsarzneimittels Xofigo® (Radium-223-dichlorid) in Kombination mit Zytiga® (Abirateronacetat) und Prednison/Prednisolon aufgrund eines erhöhten Risikos für Todesfälle und Knochenbrüche empfohlen. Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) hat die vorläufigen Daten einer laufenden klinischen Studie bei Patienten mit metastasiertem Prostatakrebs

[weiterlesen …]



Benefit und Verträglichkeit von Abirateronacetat beim Hochrisiko-mHSPC

Männer mit neu diagnostiziertem Hochrisiko-mHSPC (metastasiertem hormonsensitivem Prostatakarzinom) können seit Ende 2017 auch mit Abirateronacetat (Zytiga®) plus Prednison/Prednisolon oder wie bisher üblich mit Docetaxel* – je in Kombination mit einer Androgendeprivationstherapie (ADT) – behandelt werden. Ein indirekter Vergleich der beiden Optionen, der kürzlich beim ASCO-GU$ in San Francisco vorgestellt wurde, liefert Hinweise darauf, dass Abirateronacetat

[weiterlesen …]



nmCRPC: Apalutamid zeigt gegenüber Placebo signifikante Überlegenheit beim primären Endpunkt

19. Februar 2018

Janssen veröffentlicht erstmals Ergebnisse der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie SPARTAN, nach denen Apalutamid* bei Patienten mit nicht metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom (nmCRPC) und hohem Metastasierungsrisiko gegenüber Placebo eine signifikante Überlegenheit beim primären Endpunkt und einer Mehrheit der sekundären Endpunkte erzielte (1). Die Daten wurden Anfang Februar beim Genitourinary Cancers Symposium der American Society of Clincal Oncology (ASCO-GU-Kongress) in

[weiterlesen …]



Individuelle Behandlungsstrategien für Patienten mit mCRPC

4. Dezember 2017

Enzalutamid (XTANDI™) und Abirateron führen bei Patienten mit einem metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC) zu einer Verlängerung des Gesamtüberlebens in ähnlicher Größenordnung.1,2 Da bisher keine prospektiven randomisierten Studien vorliegen, die eine klare Aussage zugunsten einer Behandlungsoption ermöglichen, muss die Entscheidung individuell anhand zum Beispiel von Co-Morbiditäten, Metastasierung oder Vortherapie getroffen werden, erklärte Professor Dr. Christian Thomas,

[weiterlesen …]



CRPC: Studie mit Radium-223-dichlorid in Kombination mit Abirateronacetat und Prednison/Prednisolon entblindet

4. Dezember 2017

Ein unabhängiges Datenüberwachungsgremium (Independent Data Monitoring Committee, IDMC) hat empfohlen, eine Phase-III-Studie mit Radium-223-dichlorid (Radium-223) in Kombination mit Abirateronacetat und Prednison/Prednisolon beim kastrationsresistenten Prostatakarzinom (CRPC) zu entblinden. Grund für diese Empfehlung ist ein beobachtetes Ungleichgewicht in Bezug auf vermehrte Knochenbrüche und Todesfälle im Behandlungsarm mit Radium-223 in Kombination mit Abirateronacetat und Prednison/Prednisolon bei Patienten mit

[weiterlesen …]



Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) 2017:

27. Oktober 2017

Der frühe Einsatz von Radium-223 und die gleichzeitige Gabe mit den neuartigen Antihormontherapien Abirateron und Enzalutamid können Patienten einen klinischen Vorteil bieten Patienten, die Radium-223 früh im Krankheitsverlauf des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) erhalten, zeigen tendenziell ein längeres Gesamtüberleben / Geeigneter Einsatzpunkt von Radium-223 bei Progress unter einer neuartigen Antihormontherapie / Es gibt Hinweise, dass

[weiterlesen …]



Daten zur Sequenz Enzalutamid und Abirateron Mangelware

5. Oktober 2017

Bisher liegen keine prospektiven Daten zum sequenziellen Vorgehen mit Enzalutamid und Abirateron bei der Therapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) vor. Eine chinesische Arbeitsgruppe evaluierte deshalb anhand von PubMed, Embase und Web of Science Database sowie einer Metaanalyse die aktuell vorliegende Evidenz. Es konnten sechs retrospektive und zwei prospektive Fallserien sowie eine retrospektive Fallkontrollstudie identifiziert

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen