Beiträge zum Stichwort ‘ Melanom ’

Mehr Hautkrebsfälle durch Klimawandel?

12. August 2019

KKH: Saarland und Sachsen traurige Spitzenreiter Immer mehr Menschen erkranken an Hautkrebs. Das belegen Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse. Demnach erhielten 2017 bundesweit 87 Prozent mehr Frauen und Männer die Diagnose „schwarzer Hautkrebs“ (malignes Melanom) als noch 2007. An „weißem Hautkrebs“ (Basalzell- und spinozelluläres Karzinom), der besser zu therapieren ist, erkrankten 2017 sogar rund 145

[weiterlesen …]



Hautkrebs: Therapieoptionen in fortgeschrittenen Stadien

6. Mai 2019

Aktuelle Statistiken des Robert Koch Institutes zeigen, dass die Neuerkrankungszahlen von Hautkrebs in Deutschland jährlich weiter ansteigen. Dies gilt sowohl für das maligne Melanom als auch für das Plattenepithel- und das Basalzellkarzinom. Dennoch bleibt die Mortalitätsrate beim malignen Melanom der Haut stabil. Beim hellen Hautkrebs ist die Sterblichkeit sogar gesunken. Beides ist ein Indiz dafür,

[weiterlesen …]



EU-Zulassung für Pembrolizumab als Monotherapie zur adjuvanten Behandlung des Melanoms im Stadium III mit Lymphknotenbeteiligung nach vollständiger Resektion

15. Januar 2019

Die Europäische Kommission hat den PD-1 (Programmed Cell Death 1 Protein)-Inhibitor Pembrolizumab (KEYTRUDA®) als adjuvante Behandlung von Erwachsenen mit Melanom im Stadium III mit Lymphknotenbeteiligung nach einer vollständigen Resektion zugelassen. Diese Zulassung beruht auf Daten der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie EORTC1325/KEYNOTE-054, die in Zusammenarbeit mit der Europäischen Organisation zur Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen (EORTC) durchgeführt wird.

[weiterlesen …]



Melanom: Dabrafenib und Trametinib haben Zusatznutzen

8. Januar 2019

Die Wirkstoffkombination geht mit längerem Überleben und weniger oder späteren Rezidiven einher Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat untersucht, ob die Wirkstoffkombinationen Dabrafenib plus Trametinib und Encorafenib plus Binimetinib für Patientinnen und Patienten mit Melanomen einen Zusatznutzen gegenüber den zweckmäßigen Vergleichstherapien haben. Dabrafenib plus Trametinib ist für die adjuvante Behandlung Erwachsener

[weiterlesen …]



Neues vom EADO Kongress

11. Dezember 2018

coBRIM-Studie: Kombination Cotellic® plus Zelboraf® bietet PFS-Vorteil bei Patienten mit erhöhten LDH-Werten Patienten mit BRAFV600-Mutation-positivem fortgeschrittenem Melanom haben insbesondere bei erhöhtem LDH Wert bei Diagnosestellung eine schlechte Prognose. Wie die auf der diesjährigen EADO-Jahrestagung vorgestellten Daten einer Auswertung von drei zulassungsrelevanten Phase III Studien (coBRIM, Combi-V, Columbus 1) zeigen, profitieren Patienten mit erhöhter LDH-Serumkonzentrationen besonders

[weiterlesen …]



Kongress Kompakt – Aktuelle Informationen zum Melanom vom ESMO

5. November 2018

Ab dem 1. November 2018 informiert KONGRESS KOMPAKT über die wichtigsten Neuigkeiten beim Melanom und bietet zudem die Möglichkeit, CME-Punkte zu sammeln. In diesem Jahr bereitete Prof. Axel Hauschild aus Kiel die auf dem Kongress der Euro­pean Society of Medical Oncology (ESMO) wich­tigsten und interessantesten Informationen beim Melanom kompakt und in deutscher Sprache auf. In

[weiterlesen …]



Fortgeschrittenes Melanom: Nivolumab + Ipilimumab zeigt anhaltenden 4-Jahresüberlebensvorteil

29. Oktober 2018

Die 4-Jahresdaten zum Gesamtüberleben (OS) der klinischen Studie CheckMate-067 wurden bekannt gegeben. Das bisher längste Follow-up der randomisierten, kontrollierten Phase-III-Studie zeigte weiterhin anhaltende Langzeitüberlebensvorteile für die Erstlinienkombination von Nivolumab (Opdivo®) und Ipilimumab (Yervoy®) gegenüber einer Ipilimumab-Monotherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem Melanom. Bei einer Mindestnachbeobachtungszeit von 48 Monaten betrugen die Gesamtüberlebensraten nach 4 Jahren 53% für

[weiterlesen …]



Kleine Gesten – facettenreicher Kampf gegen Krebs

22. Oktober 2018

Krebsbekämpfung ist Teamwork. Das zeigt sich auch auf dem Jahreskongress der European Society For Medical Oncology (ESMO) in München. Dort tauschen sich vom 19. – 23. Oktober medizinische Experten über neue Perspektiven in der Onkologie aus. Sie sind ein wichtiger Teil im Kampf gegen Krebs, zu dem aber noch viele weitere Mitstreiter gehören. Ob Familie,

[weiterlesen …]



Neue Möglichkeiten beim fortgeschrittenen BRAFV600-mutierten malignen Melanom

15. Oktober 2018

Die Inhibition der Signalwegproteine BRAF und MEK hat heutzutage einen festen Stellenwert in der Behandlung des fortgeschrittenen BRAF-mutierten Melanoms (1). Die Einführung der Kombinationstherapie von Encorafenib (BRAFTOVI®) und Binimetinib (MEKTOVI®) erweitert das Spektrum um 2 neue zielgerichtete Substanzen (2, 3). Umfangreiche Daten der Zulassungsstudie COLUMBUS belegen die Wirksamkeit und ein günstiges Verträglichkeitsprofil der Kombination (4,

[weiterlesen …]



Etliche Krebsmedikamente beruhen auf den Erkenntnissen der diesjährigen Medizin-Nobelpreisträger

2. Oktober 2018

Den Nobelpreis für Medizin 2018 erhalten zwei Forscher für ihre grundlegenden Arbeiten zur immunonkologischen Krebstherapie Forschende Pharma-Unternehmen haben auf dieser Grundlage Medikamente entwickelt, die die Überlebenschancen vieler Krebspatienten verbessert haben. Die Krebsforscher James Allison und Tasuko Honjo sind die diesjährigen Nobelpreisträgern für Medizin; das wurde heute in Stockholm verkündet. Dazu sagt Dr. Siegfried Throm, Geschäftsführer

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen