Beiträge zum Stichwort ‘ Merck ’

Fortgeschrittenes Nierenzellkarzinom: Avelumab plus Axitinib bietet neue therapeutische Perspektiven

Die Kombination aus dem Checkpoint-Inhibitor Avelumab und dem Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) Axitinib verlängert das mediane progressionsfreie Überleben (mPFS) beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom (aRCC) signifikant, das Nebenwirkungsprofil entspricht dem der Einzelsubstanzen und ist gut handhabbar, was sich auch am reduzierten Bedarf an Kortikosteroiden widerspiegelt (1,2). Die Entwicklung zielgerichteter Wirkstoffe und Immuntherapien hat in der Onkologie zu neuen Behandlungskonzepten

[weiterlesen …]



Signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Urothelkarzinom unter BAVENCIO

7. Januar 2020

Merck und Pfizer haben heute bekannt gegeben, dass die Phase-III-Studie JAVELIN Bladder 100 ihren primären Endpunkt des Gesamtüberlebens (OS) zum planmäßigen Zeitpunkt der Zwischenauswertung erreicht hat. Phase-III-Studie JAVELIN Bladder 100 erreicht primären Endpunkt des verlängerten Gesamtüberlebens (OS) zu planmäßigem Zeitpunkt der Zwischenauswertung; Studie untersucht BAVENCIO als Erstlinien-Erhaltungstherapie im Vergleich zur Standardtherapie BAVENCIO ist erste Immuntherapie,

[weiterlesen …]



ESMO 2019: Vorstellung neuer Daten zu BAVENCIO® (Avelumab) bei fortgeschrittenen Krebserkrankungen

7. Oktober 2019

Analysen der Phase-III-Studie JAVELIN Renal 101 untermauern Wirksamkeit von BAVENCIO plus Axitinib in mehreren Untergruppen von Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom (RCC) Abstracts mit Daten zu BAVENCIO als Mono- sowie Kombinationstherapie bei mehreren fortgeschrittenen Tumoren Merck und Pfizer haben heute die Präsentation mehrerer Analysen aus dem klinischen Entwicklungsprogramm JAVELIN im Rahmen der Jahrestagung 2019 der European

[weiterlesen …]



RCC: Zulassungsempfehlung für Avelumab + Axitinib

7. Oktober 2019

Der CHMP empfiehlt die Zulassung von Avelumab in Kombination mit Axitinib zur Erstlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom. Die Empfehlung basiert auf Daten der Phase-III-Studie JAVELIN Renal 101, die ein um 31% reduziertes Risiko für Krankheitsprogression oder Tod und eine verbesserte objektive Ansprechrate im Vergleich zu Sunitinib zeigen (1). Die Entscheidung der Europäischen Kommission wird

[weiterlesen …]



Merck schließt sich mit Project Data Sphere zur Bildung der pionierhaften Global Oncology Big Data Alliance zusammen

11. September 2017

Big-Data-Plattform soll Entdeckung, Entwicklung und Bereitstellung innovativer Ansätze zur Krebstherapie beschleunigen Erweiterte Analyseleistungen zur besseren Bestimmung personalisierter Behandlungsoptionen und Unterstützung zur Vorhersage des Behandlungserfolgs Fokus auf Gebieten mit hohem ungedecktem Therapiebedarf zur Förderung eines besseren Verständnisses, Stärkung und der Vernetzung der Gesellschaft in der Onkologie Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat bekannt gegeben, dass

[weiterlesen …]



Positive Stellungnahme des CHMP der EMA für Avelumab bei metastasiertem Merkelzellkarzinom

28. Juli 2017

CHMP hat Zulassungsempfehlung für Avelumab* (BAVENCIO®) als Monotherapie zur Behandlung von metastasiertem Merkelzellkarzinom (mMCC) bei erwachsenen Patienten ausgesprochen. Im Fall der Zulassung wäre Avelumab die erste Immuntherapie für diesen seltenen, aggressiven Hautkrebs in der EU Entscheidung der Europäischen Kommission im dritten Quartal 2017 erwartet Merck und Pfizer haben heute bekannt gegeben, dass der Ausschuss für

[weiterlesen …]



Merck Biopharma Innovation Cup 2017

7. Juli 2017

Merck, hat heute die Gewinner seines siebten Biopharma Innovation Cup bekannt gegeben. Das Siegerteam erhielt 20.000 EUR für sein innovatives Konzept zur Rolle von Natürlichen Killerzellen (NK-Zellen) Siegerteam erhält 20.000 EUR für innovativen Projektvorschlag zur Rolle von NK-Zellen in der Krebsimmunologie Insgesamt mehr als 1400 Bewerbungen aus 60 Ländern Ausgabe zum 350. Jubiläum im nächsten

[weiterlesen …]



NICE erweitert positive Empfehlung für Erbitux® als Erstlinientherapie auf mCRC vom RAS-Wildtyp

Standardbehandlung mit Erbitux® plus FOLFIRI oder FOLFOX jetzt mehr Patienten zugänglich Empfehlung der NICE bedeutet für Merck einen großen Fortschritt in seinem Engagement, Krebspatienten weltweit optimalen Zugang zu wirksamen Therapien zu bieten Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute bekannt gegeben, dass die britische Gesundheitsbehörde National Institute for Health and Care Excellence (NICE) einen

[weiterlesen …]



Merck gibt Forschungskollaboration mit Domain Therapeutics im Bereich Immunonkologie bekannt

24. Januar 2017

Gemeinsame Entwicklung von Adenosinrezeptor-Antagonisten und Erforschung ihres Potenzials für die Immunonkologie geplant Merck erhält weltweite Rechte auf nächste Generation von Adenosinrezeptor-Antagonisten von Domain Therapeutics und ergänzt damit eigene Immunonkologie-Pipeline Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat den Abschluss eines Kollaborations- und Lizenzvertrags mit Domain Therapeutics aus Straßburg (Frankreich) bekannt gegeben. Ziel ist die Erforschung des

[weiterlesen …]



Merck lizenziert vier onkologische Forschungs- und Entwicklungsprogramme von Vertex ein und wird führend im Bereich der DNA-Schäden und Reparatur

24. Januar 2017

Merck erwirbt zwei aussichtsreiche klinische Onkologieprogramme zum Therapieansatz der DNA-Schäden und Reparatur sowie zwei weitere, neuartige Forschungsprogramme Vertex erhält 230 Mio $ Vorauszahlung sowie Lizenzgebühren auf zukünftige Produktumsätze Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute den Abschluss einer Lizenzvereinbarung mit Vertex Pharmaceuticals Inc., Boston, Massachusetts, USA, bekannt gegeben. Gegenstand der Vereinbarung ist die weltweite

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen