Beiträge zum Stichwort ‘ Osimertinib-Tagrisso ’

NSCLC: „Nicht getestete Patienten sind untertherapiert“

27. November 2018

Der medizinische Fortschritt durch den Einsatz zielgerichteter Therapien in der Behandlung des fortgeschrittenen NSCLC war eines der zentralen Themen auf dem diesjährigen ESMO-Kongress in München. So diskutierten Experten unter anderem über die vielversprechenden FLAURA-Daten von Osimertinib (TAGRISSO®), einem TKI der 3. Generation, der seit Juni 2018 für die Erstlinientherapie des EGFRm+ NSCLC zur Verfügung steht

[weiterlesen …]



NSCLC mit EGFR-Mutationen: Erste globale Real-world-Studie zur Sequenz Afatinib gefolgt von Osimertinib publiziert

19. November 2018

GioTag ist die erste globale Real-world-Studie, die den Einfluss einer sequentiellen Therapie mit EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitoren (TKI) auf den Behandlungsverlauf bei NSCLC-Patienten mit der häufigsten akquirierten Resistenzmutation (T790M) untersuchte (1). Die Studienergebnisse wurden jetzt in Future Oncology publiziert. Die Ergebnisse der von Boehringer Ingelheim unterstützten Real-world-Studie GioTag sind jetzt in Future Oncology von Hochmair et al. publiziert

[weiterlesen …]



EU-Zulassung für Osimertinib als Erstlinientherapie beim EGFR-mutationspositiven NSCLC

18. Juni 2018

Die Europäische Kommission hat Osimertinib (TAGRISSO®) am 7. Juni 2018 für die Erstlinientherapie von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC (nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom) mit aktivierenden Mutationen des EGFR (Epidermal Growth Factor Receptor) zugelassen. Die Zulassung basiert auf den Ergebnissen der Phase-III-Studie FLAURA, die im renommierten New England Journal of Medicine publiziert wurden.1,2 „Diese Zulassungserweiterung

[weiterlesen …]



G-BA erkennt beträchtlichen Zusatznutzen für TAGRISSO® an

2. November 2017

Osimertinib ab November wieder regulär im deutschen Markt verfügbar Das Lungenkrebsmedikament TAGRISSO® (Osimertinib) hat heute durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) im Rahmen der erneuten Nutzenbewertung einen Anhaltspunkt für einen beträchtlichen Zusatznutzen gegen-über der zweckmäßigen Vergleichstherapie (Cisplatin plus Pemetrexed oder Car-boplatin plus Pemetrexed für Patienten nach Vorbehandlung mit einem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor, für die eine zytotoxische Chemotherapie infrage

[weiterlesen …]



Durvalumab und Osimertinib mit überzeugenden Phase-III-Studienergebnissen

5. Oktober 2017

Aktuelle Ergebnisse wichtiger Phase-III-Studien bei nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) zeigen: Durvalumab und Osimertinib erhöhen den Therapieerfolg für Patienten mit NSCLC in unterschiedlichen Krankheitsstadien. Als erste immunonkologische Substanz zeigte der Checkpoint-Inhibitor Durvalumab bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem, inoperablem NSCLC im Stadium III einen signifikanten Vorteil gegenüber Plazebo. Der PD-L1-Inhibitor verlängerte in der PACIFIC-Studie das mediane progressionsfreie Überleben

[weiterlesen …]



Osimertinib verbessert das progressionsfreie Überleben bei Lungenkrebs signifikant und klinisch relevant

11. September 2017

Phase-III-Studie FLAURA: Osimertinib hat mit dem Erreichen des primären Endpunktes eine statistisch-signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens bei Patienten mit EGFR mutationspositivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom im Vergleich zur Standardtherapie gezeigt. Wie AstraZeneca bekannt gab, zeigen die Daten der Phase-III-Studie FLAURA eine statistisch signifikante und klinisch relevante Verbesserung des progressionsfreien Überlebens (PFS) unter Behandlung mit

[weiterlesen …]



Weiteres neues Krebsmedikament vom Markt genommen: Alle beteiligten Institutionen haben Recht, aber den Schaden haben die Patienten

11. November 2016

AstraZeneca hat die Öffentlichkeit am 2. November informiert, dass das neue Lungenkrebsmedikament Osimertinib (Tagrisso®) mit sofortiger Wirkung wieder vom deutschen Markt genommen wird. Hintergrund ist ein Streit mit den Krankenkassen über den angemessenen Preis. Die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e. V. kritisiert, dass zwar alle am Verfahren Beteiligten innerhalb ihrer eigenen

[weiterlesen …]



Zielgerichtete Therapie zur Behandlung von Patienten mit EGFR T790M mutationspositivem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom: Kein Zusatznutzen für Osimertinib

19. September 2016

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat dem Lungenkrebsmedikament Osimertinib (Tagrisso®) aus formal-methodischen Gründen keinen Zusatznutzen zugesprochen (1). Die bestverfügbare Datenlage wurde nicht anerkannt. Osimertinib durchlief aufgrund herausragender Daten sowohl bei der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) als auch bei der European Medicines Agency (EMA) ein beschleunigtes Zulassungsverfahren und wurde bereits auf Basis einarmiger Phase-II-Studiendaten (2),(3)

[weiterlesen …]



IQWiG-Bewertung offenbart erneut Schwächen des Nutzenbewertungsverfahrens

18. Juli 2016

Kein Zusatznutzen für Osimertinib Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheits-wesen (IQWiG) hat heute dem Lungenkrebsmedikament Tagrisso® (Osimertinib) aus formal-methodischen Gründen keinen Zusatznutzen anerkannt.1 Diese Entscheidung steht in einem deutlichen Kontrast zur klinischen Wirklichkeit, wo Daten und Praxis eine sehr hohe Wirksamkeit und gute Verträglichkeit von Osimertinib belegen. So hat Osimertinib schon in frühen

[weiterlesen …]



Osimertinib bei T790M mutationspositivem NSCLC zugelassen

Osimertinib, (Tagrisso®, ehemals AZD9291), der erste TKI* zur Behandlung des fortgeschrittenen oder metastasierten EGFR* T790M mutationspositiven NSCLC* (1), ist ab dem 15. März 2016 in Deutschland verfügbar. Tagrisso® ist das erste Medikament der TKI-Wirkstoffklasse, mit dem die Mutation T790M überwunden werden kann. Diese hat eine Resistenz gegen die Behandlung mit bisher verfügbaren TKIs zur Folge

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen