Beiträge zum Stichwort ‘ Tyrosinkinase-Inhibitoren ’

Weltkrebstag 2018

5. Februar 2018

Lungenkarzinom im Fokus: Erste Real-Life-Daten: EGFR-TKI-Sequenz beeinflusst Prognose beim NSCLC Zum Weltkrebstag 2018 rückt das Lungenkarzinom als eine der häufigsten krebsbedingten Todesursachen in den Fokus. Unabhängige Real-Life-Daten, die so zum ersten Mal gewonnen wurden, zeigen, dass eine bestimmte Sequenz mit Tyrosinkinaseinhibitoren NSCLC-Patienten ein langes Gesamtüberleben ermöglichen kann. Die Daten stützen eine retrospektive Analyse mit dem

[weiterlesen …]



Gefitinib verbessert Gesamtüberleben bei fortgeschrittenem NSCLC und positivem EGFR-Mutationsstatus

1. April 2015

Im Rahmen des 56. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) e.V. in Berlin wurden umfangreiche Überlebensraten von EGFR- (epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor) mutierten Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom im Stadium IV aus der deutschen epidemiologischen REASON*-Studie präsentiert (1). Die Ergebnisse belegen, dass durch den Einsatz des Tyrosinkinase-Inhibitors (TKI) Gefitinib bei EGFR-mutierten Patienten das progressionsfreie Überleben

[weiterlesen …]



Häufigkeit von Lungenkrebs holt Brustkrebs ein

29. Januar 2015

Voraussichtlich werden in diesem Jahr mehr Frauen an Lungenkrebs sterben als an Brustkrebs. Das ist das erschütternde Ergebnis einer Studie aus Italien, auch wenn seit 2009 – alle Krebsarten zusammengerechnet – die Sterblichkeit bei Männern und Frauen insgesamt zurückgegangen ist. Die Studie von Professor C. La Vecchia aus Mailand wurde in den Annals of Oncolgy

[weiterlesen …]



Nintedanib in Kombination mit Docetaxel zeigte Vorteile im Gesamtüberleben im Vergleich mit Docetaxel allein

9. Dezember 2014

Neue Daten zu Afatinibin der Erstlinie erwartet Anlässlich des diesjährigen ESMO-Kongresses wurden neue Daten für die Zweitlinientherapie einer bestimmten Form des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) präsentiert: Durch die Hinzunahme von Nintedanib* zur Standard-Chemotherapie Docetaxel konnte in einer Phase-III-Studie im Vergleich zu Docetaxel allein bei Patienten mit einem Adenokarzinom der Lunge das Gesamtüberleben nach Erstlinien-Chemotherapie signifikant verlängert

[weiterlesen …]



Lungenkrebs: Crizotinib verbessert Behandlungs­ergebnisse in der Primärtherapie

5. Dezember 2014

Deutsches Ärzteblatt: Der Tyrosinkinasehemmer Crizotinib, der seit November 2012 zur Second-Line Behandlung des ALK-positiven fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinoms (NSCLC) zugelassen ist, kann auch in der Primärtherapie dieses Malignoms das progressionsfreie Überleben der Patienten verlängern. Dies geht aus einer Phase 3-Studie hervor, die zu einer Ausweitung der Indikation führen könnte. Lesen Sie mehr dazu auf der WebSite

[weiterlesen …]



mRCC – Axitinib als wirksame Weiterbehandlungsoption nach vorangegangener Sunitinib-Therapie etabliert

23. Oktober 2014

Auch nach Versagen der Erstlinien-Therapie ist beim metastasierten Nierenzellkarzinom die Fortführung der Behandlung für den Patienten wichtig und kann zu einer besseren Prognose führen, so das Fazit auf einem von Pfizer Oncology veranstalteten „Meet-the-Expert“ beim diesjährigen DGU-Kongress in Düsseldorf. Doch nur ungefähr die Hälfte aller behandelten Patienten erhält auch tatsächlich eine Zweitlinien-Therapie (1,2). „In der

[weiterlesen …]



Bayer-Präparate schließen Therapielücke bei schwer behandelbaren und seltenen Tumorerkrankungen

14. Oktober 2014

Indikationserweiterung und ESMO-Empfehlung für Stivarga® (Regorafenib) bei gastrointestinalen Stromatumoren (GIST) / Nexavar® (Sorafenib) als erste zielgerichtete Therapie beim fortgeschrittenen differenzierten Schilddrüsenkarzinom / Beim Leberzellkarzinom überzeugt Nexavar® (Sorafenib) im klinischen Alltag / Empfehlung in der Erstlinientherapie für Xofigo® (Radium-223-dichlorid) beim symptomatischen, metastasierten, kastrationsresistenten Prostatakarzinom Hamburg/Leverkusen, 13. Oktober 2014 – Trotz allen Fortschritts besteht bei vielen onkologischen

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen