Tagrisso™ (Osimertinib, AZD9291) erhält in der EU positive CHMP-Empfehlung für die Therapie von Patienten mit EGFR T790M-mutationspositivem metastasiertem NSCLC

26. Januar 2016 | Kategorie: Substanzen

Empfehlung basiert auf objektiver Gesamtansprechrate von 66% und einem progressionsfreien Überleben von 9,7 Monaten

Das Committee for Medicinal Products for Human Use (CHMP) der European Medicines Agency (EMA) hat eine positive Empfehlung für die Zulassung von Tagrisso™ (Osimertinib, AZD9291), 80 mg Tabletten einmal täglich, zur Behandlung von Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) mit EGFR* T790M-Resistenzmutation ausgesprochen. Die Indikation schließt sowohl Patienten ein, deren Erkrankung während oder nach der Therapie mit einem EGFR-TKI* fortgeschritten ist, als auch solche mit T790M-Mutation, die zuvor keinen EGFR-TKI erhalten haben.

„Die Zulassungsempfehlung des CHMP für Osimertinib ist ein wichtiger Schritt für Patienten in Europa. Der Ausschuss folgt damit der beschleunigten Zulassung von Osimertinib in den USA und dem Early Access to Medicines Scheme-Programm (EAMS) in Großbritannien, in dessen Rahmen Osimertinib bereits verfügbar ist, um den dringenden medizinischen Bedarf schnellstmöglich zu decken“, erklärt Sean Bohen, Executive Vice President, Global Medicines Delevelopment und Chief Medical Officer bei AstraZeneca. „Aufbauend auf den herausragenden klinischen Daten untersuchen wir derzeit das gesamte Potential von Osimertinib in der Monotherapie und in Kombination mit anderen zielgerichteten Wirkstoffen und Immuntherapien aus unserer umfangreichen Onkologie-Pipeline“, so Bohen weiter. Professor Jean-Charles Soria, klinischer Prüfarzt im Rahmen der AURA-Studie und Leiter des Drug Development Departments am Gustave Roussy Cancer Center in Paris, ergänzt: „Lungenkrebs ist in Europa für den Tod von über 260.000 Menschen jährlich verantwortlich. Es gibt also einen hohen Bedarf für neue Therapieoptionen. Als behandelnder Arzt freut es mich sehr, dass das Zulassungsverfahren von Osimertinib voranschreitet und der Einsatz des Wirkstoffs bei EGFR T790M-mutationspositiven Patienten immer näher rückt.“

Osimertinib (AZD9291) ist ein EGFR-TKI der dritten Generation und stellt eine zielgerichtete Therapie dar, die entwickelt wurde, um die EGFR T790M-Mutation zu hemmen. Diese verursacht eine Resistenz gegen EGFR-TKI der ersten und zweiten Generation.1 Etwa zwei Drittel aller EGFR-mutationspositiven Patienten, bei denen die Erkrankung nach einer Therapie mit einem EGFR-TKI fortschreitet, sind davon betroffen.2 Für diese Patientengruppe waren die Behandlungsoptionen bis dato limitiert.

Überzeugende Daten belegen Wirksamkeit und Verträglichkeit von Osimertinib

Das CHMP hat seine positive Empfehlung für Osimertinib basierend auf den Daten der kombinierten AURA-Phase-II-Studien (AURA extension und AURA2)3,4 und der AURA-Phase-I-Expansionsstudie5 getroffen. Im Rahmen der drei Studien wurde die Wirksamkeit von Osimertinib bei insgesamt 474 NSCLC-Patienten mit EGFR T790M-Mutation untersucht. Die Erkrankung der Studienteilnehmer war zuvor während oder nach einer Behandlung mit einem EGFR-TKI fortgeschritten. Die Auswertung der Studiendaten belegt die sehr gute Wirksamkeit von Osimertinib: In den beiden AURA-Phase-II-Studien lag die ORR (n=411) bei 66% (95% Konfidenzintervall: 61% bis 71%) und das PFS* bei 9,7 Monaten (95% Konfidenzintervall: 8,3 bis NC*). Die DOR* war noch nicht erreicht. In der AURA-Phase-I-Expansionsstudie (n=63) zeigte Osimertinib eine ORR von 62%, ein PFS von 11 Monaten und eine mediane Ansprechdauer von 9,7 Monaten (95% Konfidenzintervall: 8,3 bis NC).

Für Osimertinib konnte in den AURA-Phase-II-Studien zudem ein gutes Verträglichkeitsprofil nachgewiesen werden. Zu den zumeist milden bis moderaten Nebenwirkungen gehörten Diarrhö (42% alle Grade; 1% Grad ≥ 3), Hautausschlag (41% alle Grade; 0,5% Grad ≥ 3), trockene Haut (31% alle Grade; 0% Grad ≥ 3) und Nageltoxizitäten (25% alle Grade, 0% Grad >3).6 Warn- und Vorsichtshinweise beziehen sich auf interstitielle Lungenerkrankungen, eine Verlängerung des QT-Intervalls sowie embryonale und fötale Toxizität.

Die Empfehlung des CHMP für Osimertinib wird nun von der Europäischen Kommission geprüft. Die endgültige Entscheidung wird für das Frühjahr des kommenden Jahres erwartet und gilt dann für alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sowie für Island, Norwegen und Liechtenstein. In den USA hat die U.S. Food and Drug Administration (FDA) Osimertinib bereits als „Breakthrough Therapy“ in einem beschleunigten Verfahren am 27. November 2015 zugelassen.7 In Japan hat auch die Pharmaceuticals and Medical Devices Agency (PMDA) einem beschleunigten Zulassungsverfahren zugestimmt.

EGFR = epidermaler Wachstumsfaktor-Rezeptor (epidermal growth factor receptor)
TKI = Tyrosinkinase-Inhibitor
ORR = objektive Anpsrechrate (objective response rate)
PFS = progressionsfreies Überleben (progression-free survival)
NC = nicht berechenbar (non calculable)
DOR = Anprechdauer (duration of response)

Weiterführende Informationen

Über das Osimertinib-Entwicklungsprogramm
Osimertinib (AZD9291) wird derzeit in der randomisierten open-label Phase-III-Studie AURA38 untersucht. Die Studie soll die Wirksamkeit und die Verträglichkeit von Osimertinib gegenüber einer Platinum-basierten Doublet-Chemotherapie bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem EGFR T790M-mutationspositivem NSCLC, deren Krankheit während oder nach einer vorangegangenen Behandlung mit einem EGFR-TKI fortgeschritten ist, untersuchen. Osimertinib wird darüber hinaus als adjuvante Therapie und als First-Line-Therapie untersucht, auch bei Patienten mit Hirnmetastasen. Außerdem wird AZD9291 in Kombinationen mit anderen Wirkstoffen getestet.

Über AstraZeneca in der Onkologie
Die Onkologie ist ein Therapiebereich, in dem AstraZeneca über eine lange Tradition verfügt. Für die Zukunft des Unternehmens wird die Onkologie richtungsweisend sein, und der Bereich wurde zur sechsten Wachstumsplattform erklärt. AstraZeneca hat die Vision, Krebspatienten durch ein neues Behandlungsparadigma zu helfen und dazu beizutragen, dass Krebs eines Tages seinen Schrecken verliert. Bis zum Jahr 2020 will das Unternehmen sechs neue Krebsmedikamente auf den Markt bringen.

Die breit aufgestellte Pipeline des Unternehmens an Medikamenten der nächsten Generation konzentriert sich auf vier wichtige Krankheitsgebiete: Ovarialkarzinom, Lungenkarzinom, Brustkrebs und hämatologische Malignome. Diese werden von vier Hauptplattformen aus angegangen: der Immunonkologie, den zugrunde liegenden genetischen Faktoren von Krebs und Resistenzen, der DNA-Reparatur und durch Antikörper-Wirkstoff-Konjugate.

Über AstraZeneca
Die AstraZeneca GmbH in Wedel/Schleswig-Holstein ist die deutsche Tochtergesellschaft des britisch-schwedischen Pharmaunternehmens AstraZeneca PLC, London. AstraZeneca gehört mit einem Konzernumsatz von rund 26 Milliarden USD (2014) weltweit zu den führenden Unternehmen der forschenden Arzneimittelindustrie. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt innovative Arzneimittel zur Behandlung von Krankheiten im Bereich Herz-Kreislauf und Diabetes, der Onkologie, der gastrointestinalen- und Atemwegserkrankungen sowie für die Behandlung von Schmerz- und Infektionskrankheiten. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage http://www.astrazeneca.de.

Quellen:

1 Yang JC, et al. AZD9291 in pre-treated T790M positive advanced NSCLC: AURA study Phase II extension cohort. Abstract 943. Präsentiert auf der 16. World Conference on Lung Cancer, Denver, Colorado, 6.-9. September 2015.
2 AstraZeneca presents advances in oncology research at ECC 2015 with data on AZD9291, durvalumab and LynparzaTM (olaparib); Pressemeldung vom 24. September 2015. Verfügbar unter: https://www.astrazeneca.com/our-company/media-centre/press-releases/2015/astrazeneca-oncology-research-european-cancer-congress-2015-24092015.html. Stand November 2015.
3 National Institutes of Health. AZD9291 First Time In Patients Ascending Dose Study (AURA). Verfügbar unter: http://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01802632?term=AURA+AZD9291&rank=1.%20%20%20%20%20A. Stand November 2015.
4 National Institutes of Health. Phase II AZD9291 Open Label Study in NSCLC After Previous EGFR TKI Therapy in EGFR and T790M Mutation Positive Tumours (AURA2). Verfügbar unter: https://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02094261?term=AURA2&rank=1. Stand November 2015.
5 Ramalingam SS, et al. AZD9291 in treatment-naïve EGFRm advanced NSCLC: AURA first-line cohort. Abstract 1232. Präsentiert auf der 16. World Conference on Lung Cancer, Denver, Colorado, 6.-9. September 2015.
6 Goss GD, et al. AZD9291 in pre-treated patients with T790M positive advanced non-small cell lung cancer (NSCLC): pooled analysis from two Phase II studies. Abstract 3113. Präsentiert auf dem European Cancer Congress, Wien, 25.-29. September 2015.
7 U.S. Food and Drug Administration (FDA). FDA approves new pill to treat certain patients with non-small cell lung cancer. Verfügbar unter: http://www.fda.gov/NewsEvents/Newsroom/PressAnnouncements/ucm472525.htm. Stand: November 2015.
8 National Institutes of Health. AZD9291 Versus Platinum-Based Doublet-Chemotherapy in Locally Advanced or Metastatic Non-Small Cell Lung Cancer (AURA3). Verfügbar unter: https://www.clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT02151981?term=AURA3&rank=1. Stand November 2015.

Quelle: AstraZeneca


Schlagworte: ,

Kommentare sind geschlossen

Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen