Wissenschaft

Darmkrebs: Unterschiedliche Wnt-Signalwege bringen Darmzellen auf die falsche Bahn

26. Februar 2019

Signalmoleküle der Wnt-Familie gehören zu den wichtigsten Botenstoffen, damit sich unsere stark beanspruchte Darmschleimhaut fortwährend erneuern kann. Gleichzeitig ist ein „Zuviel“ an Wnt ein häufiger Auslöser für Darmkrebs. Wnt gilt deshalb als wichtiger Biomarker und therapeutischer Angriffspunkt. Welche zelluläre Antwort durch Wnt ausgelöst wird, kann dabei einen günstigen oder schlechten Krankheitsverlauf bei Darmkrebspatienten anzeigen. Das

[weiterlesen …]



Schwerionen-Therapie überwindet Resistenz von Hirntumoren

19. Februar 2019

Glioblastome sind die häufigsten bösartigen Hirntumoren bei Erwachsenen. Da die Tumoren gegen gängige Krebstherapien resistent sind, haben sie eine sehr schlechte Prognose. Wissenschaftler aus dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Universitätsklinikum Heidelberg zeigen nun, dass eine Bestrahlung mit Schwerionen diese Therapieresistenz möglicherweise überwinden und die Krebszellen vernichten könnte. Das Glioblastom ist eine tückische Erkrankung. Der Tumor

[weiterlesen …]



Escortservice: Die Rolle von Immunzellen bei der Bildung von Metastasen

12. Februar 2019

Krebszellen nutzen einen bestimmten Typ von Immunzellen, die sogenannten Neutrophile, um besser Metastasen bilden zu können. Eine Forschungsgruppe hat die Mechanismen dieser Zusammenarbeit entschlüsselt und zeigt Strategien zu ihrer Blockierung auf. Das berichten Forschende der Universität Basel und des Universitätsspitals Basel im Fachblatt «Nature». Ein besseres Verständnis der vielfältigen Kooperationen zwischen Krebs- und Immunzellen ist

[weiterlesen …]



Wie sich Stammzellen im Gehirn in neue Nervenzellen verwandeln – und warum dabei Krebs entstehen kann

3. Februar 2019

Stammzellen sind wahre Alleskönner: Sie haben die Fähigkeit, sich in viele verschiedene Zelltypen des Körpers zu verwandeln und so unsere Gewebe, etwa Muskeln oder sogar das Gehirn, zu erneuern oder nach Verletzungen zu heilen. Wegen ihrer erstaunlichen Multipotenz gelten Stammzellen im erwachsenen Körper als Schlüsselwerkzeuge für die regenerative Medizin. Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) veröffentlichen

[weiterlesen …]



Exzellente Forschung präsentiert sich in Heidelberg

29. Januar 2019

Am 4. und 5. Februar treffen sich Krebsforscherinnen und -forscher in Heidelberg zum 1. Deutschen Krebsforschungskongress. Auch die Nationale Dekade gegen Krebs wird vertreten sein. Das neue Format soll eine Plattform zur Präsentation exzellenter Forschung werden, außerdem Raum für Austausch, Vernetzung und zur Interaktion bieten. Veranstalter sind das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ), die Deutsche Krebshilfe (DKH)

[weiterlesen …]



Verstärkt Gold die Strahlenwirkung?

23. Januar 2019

Um Kinder mit Hirntumoren künftig besser behandeln zu können, erhält ein Forschungskonsortium 810.000 Euro aus dem Leitmarktwettbewerb „LifeSciences.NRW“. Projektleiterin ist Prof. Dr. Beate Timmermann, Direktorin der Klinik für Partikeltherapie in der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) und ärztliche Leiterin des Westdeutschen Protonentherapiezentrums (WPE) des Universitätsklinikums Essen. Werden Tumoren gezielt mit Protonen bestrahlt, kann umliegendes

[weiterlesen …]



Heidelberger Chirurg unter weltweit führenden Experten für Bauchspeicheldrüsenkrebs

15. Januar 2019

Professor Dr. Markus Büchler unter den Top drei in internationalem Ranking des US-amerikanischen Internetportals „expertscape“ / Universitätsklinikum Heidelberg unter den besten 10 der „World’s Top Institutions for Pancreatic Cancer“ Ein aktuell veröffentlichtes Ranking des US-amerikanischen Internetportals „expertscape“ listet Professor Dr. Markus W. Büchler, Geschäftsführender Direktor der Chirurgischen Universitätsklinik Heidelberg und Leiter des Europäischen Pankreaszentrums, auf

[weiterlesen …]



COMPASS: Wegweiser zu neuen Therapien für krebskranke Kinder

8. Januar 2019

Durch gezielte Kombination molekularer und auf Mikroskopie basierender Techniken wollen Forscher neue Behandlungsansätze für krebskranke Kinder identifizieren. Das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) koordiniert das vom europäischen Konsortium ERA PerMed mit 1,5 Millionen Euro geförderte Projekt, an dem neben dem KiTZ wissenschaftliche Einrichtungen aus Frankreich, Holland, Finnland und Ungarn beteiligt sind. Das Hopp-Kindertumorzentrum Heidelberg (KiTZ) ist eine

[weiterlesen …]



Nationale Dekade gegen Krebs

3. Dezember 2018

Starke Krebsforschung, schneller Transfer von Forschungsergebnissen in die Praxis, verbesserte Prävention und Früherkennung: Mit der Nationalen Dekade gegen Krebs möchte das Bundesforschungsministerium Kräfte im Kampf gegen Tumorerkrankungen bündeln. Michael Baumann, der Vorstandvorsitzende des Deutschen Krebsforschungszentrums, ist Ko-Vorsitzender des Expertenkreises, der die Handlungsempfehlungen für die Nationale Dekade erarbeitet. Tumorerkrankungen sind bundesweit nach Herz-Kreislauferkrankungen die zweithäufigste Todesursache.

[weiterlesen …]



ASH 2018: Vorstellung klinischer Daten zu Wirkstoffkandidaten MOR208 und MOR202 in mehreren Blutkrebsindikationen

27. November 2018

Auf der bevorstehenden 60. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) 2018 werden klinische Daten zu den in klinischer Entwicklung befindlichen hämato-onkologischen Wirkstoffkandidaten MOR208 und MOR202 vorgestellt. Die Veranstaltung findet vom 1.-4. Dezember 2018 in San Diego, Kalifornien/USA, statt. Alle 3 beim ASH 2018 eingereichten Abstracts zu MorphoSys-Wirkstoffen wurden akzeptiert, 2 davon zur Präsentation als

[weiterlesen …]



Diese Website nutzt den Dienst 'Google Analytics', welcher von der Google lnc. (1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA) angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet 'Cookies' - Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Falls Sie kein Tracking durch Google Analytics wünschen, klicken Sie bitte hier: Google Analytics Tracking deaktivieren. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen